GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

MacBook Pro Tipp: So reaktiviert man den Startton

HappyMac@2x

Bei den neuen MacBook Pro (Late 2016) hat Apple den typischen Mac-Startton standardmässig abgeschaltet. Mit einem kleinen Trick lässt er sich einfach wieder einschalten. Ausserdem kann man die Auto-Boot-Funktion deaktivieren.

Seit Ewigkeiten begrüssen Macintosh Computer beim Starten ihre Anwender mit dem sogenannten Startup-Chime – ein digitaler Tusch in F-Dur. Er signalisiert die erfolgreiche Überprüfung des eingebauten Arbeitsspeichers. Wenn statt des bekannten Starttons ein Pfeifen oder Tuten zu hören ist, stimmt etwas mit der Hardware nicht.

Das Prozedere stammt aus Zeiten, als PCs noch nicht so zuverlässig funktionierten, wie heute. Neuere Macs untersuchen und initialisieren die Hardware beim Hochfahren sehr viel umfangreicher. Der Starton ist eigentlich überflüssig. Apple hat ihn deshalb bei den jüngst vorgestellten, neuen MacBook Pro Modellen (Late 2016) standardmässig abgeschaltet.

Viele langjährige Mac-Fans finden das nicht nett. Es ist aber ganz einfach, den Gong wieder zum Leben zu erwecken – mit Hilfe der Terminal.app von macOS.

F-Major2@2x

Anleitung

So reaktiviert man den Mac Startton:
1. Starten Sie das Programm Terminal (zu finden in Programme / Dienstprogramme)
2. Kopieren Sie folgende Zeile an die Stelle des Eingabe-Cursors:

sudo nvram BootAudio=%01


3. Drücken Sie die Zeilentaste (Return)
4. Fertig

Manchen Anwendern geht der Startup-Chime auf die Nerven. Er lässt sich auf neueren Macs mit der Stummtaste unterdrücken – allerdings hört man dann auch sonst nichts mehr am Mac. Mit einem kurzen Terminal-Befehl lässt sich der Startton auf jedem Mac dauerhaft abstellen – ohne Einfluss auf die übrige Audio-Wiedergabe.

Anleitung

So schaltet man den Startton auf jedem Mac ab:
1. Starten Sie das Programm Terminal (zu finden in Programme / Dienstprogramme)
2. Kopieren Sie folgende Zeile an die Stelle des Eingabe-Cursors:

sudo nvram BootAudio=%00


3. Drücken Sie die Zeilentaste (Return)
4. Fertig

2016MBPAcc@2x

Bonus-Tipp: Auto-Boot abstellen

Die neuen MacBook Pro (Late 2016) starten automatisch, wenn man sie an die Stromversorgung oder an ein externes Display anschliesst, das Strom liefert. Manchen Anwendern gefällt dieses Verhalten nicht. Sie haben es erraten: Auch das lässt sich ganz cool abschalten.

Anleitung

So stellt man Auto-Boot dauerhaft ab:
1. Starten Sie das Programm Terminal (zu finden in Programme / Dienstprogramme)
2. Kopieren Sie folgende Zeile an die Stelle des Eingabe-Cursors:

sudo nvram AutoBoot=%03


3. Drücken Sie die Zeilentaste (Return)
4. Fertig

Wichtiger Hinweis
Alle genannten Terminal-Kommandos nutzen sudo. Falls man gerade nicht als Administrator am Rechner angemeldet ist, muss für jeden Befehl das Administrator-Passwort eingeben werden.


Ähnliche Artikel
Enttäuschte Kunden: Viel Kritik an Apples neuen MacBook Pro
SSDs der neuen MacBook Pro sind austauschbar
Apple senkt Preise für USB-C-Zubehör und Monitore [Update 2]

Zur Startseite…

Bilder: Apple Inc, Wikipedia; Text: Thomas Landgraeber;

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn mit Freunden und Kollegen, abonnieren Sie den RSS-Feed,
oder folgen Sie mir. Ich freue mich auch über jeden Kommentar. Vielen Dank.



WERBUNG

blog comments powered by Disqus