GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

NEU: RapidWeaver 8 für den Mac

RW8_Hero@2x

Für viele Mac-Anwender, die zum Gestalten von Websites weder WordPress, noch Squarespace oder andere Online-Baukästen nutzen möchten, ist RapidWeaver seit Jahren die erste Wahl. Heute wurde mit RapidWeaver 8 das umfangreichste Update seit langem veröffentlicht. Wir stellen die wichtigsten Neuerungen vor.

RapidWeaver ist ein Vorlagen-basierter Website-Creator für den Mac, mit dem sich ohne grossen Aufwand ansehnliche Internetseiten erstellen lassen. Mittlerweile gibt es über 1.500 sogenannte „Add-ons" in Form von Themes, Plugins und Stacks dafür.

Einige davon bringt das Programm serienmässig mit, andere gibt es gratis. Die Besten sind allerdings kostenpflichtig (und teilweise recht teuer). Wer RapidWeaver noch nicht kennt und mit dessen Anschaffung liebäugelt, sollte noch etwas Budget für Add-ons einkalkulieren – zumindest, wenn die damit erstellten Seiten wirklich coole Features haben sollen. Für einfache Websites reicht die Grundausstattung allerdings völlig aus.


RW8_04@2x

Das Programm wurde vor 14 Jahren erstmals vorgestellt und seitdem kontinuierlich weiter entwickelt. Mittlerweile hat es eine Reife erreicht, die für Apps dieser Art schon fast untypisch ist. RapidWeaver ist allerdings auch das einzige Software-Produkt von Realmac, das mehr als nur ein paar Jahre überlebt hat. Zuletzt scheiterten die Macher mit ihrer kostenpflichtigen Blogging-Plattform Typed.com.

Einige langjährige RapidWeaver-Nutzer befürchteten deshalb schon, Realmac Software könnte mit RapidWeaver 8 auf ein kostenpflichtiges Abo-Modell wechseln – ein Schritt, den in letzter Zeit immer mehr Anbieter vollziehen. Diesbezüglich kann nun Entwarnung gegeben werden: Version 8 ist ein kostenpflichtiges Upgrade und es bleibt beim Einmal-Kauf (Details dazu weiter unten in diesem Artikel).


Was genau ist neu?

RW8_03@2x

RapidWeaver 8 wurde sorgfältig überarbeitet kommt in fast allen Bereichen mit unzähligen neuen Funktionen und Verbesserungen – es sind einfach zu viele, um sie hier alle aufzuführen. Wir fokussieren uns auf die Wesentlichen.


Neue Benutzeroberfläche


Das User-Interface wurde sorgfältig überarbeitet und ist nun noch übersichtlicher. Zu den vielen Neuerungen zählt unter anderem „UI State Restoration" – beendet man RapidWeaver, startet das Projekt beim nächsten Mal exakt an dieser Stelle mit allen zuletzt eingeblendeten UI-Elementen. Man kann also direkt dort weiter arbeiten, wo man aufgehört hat. (Video-Link)


Fünf neue Themes


Die fünf neuen, kostenlos mitgelieferten Themes sind für unterschiedliche Anwendungsbereiche vorkonfiguriert. Sie sind vollständig responsiv und basieren auf Bootstrap 4, was hohe Codequalität und plattformübergreifende Kompatibilität gewährleistet. Und wer sich ein bisschen auskennt, kann mit Bootstrap alle möglichen Spielereien umsetzen. (Video-Link)


Neuer Ressourcen-Manager mit Unsplash-Support


Im neuen Ressourcen-Manager haben Anwender nicht nur direkten Zugriff auf ihre Fotosammlungen, sondern können nun auch einfach aus RapidWeaver heraus kostenlose Stock-Fotos von Unsplash auswählen und direkt in die jeweilige Seite einbauen. Auf diese Weise lassen sich zum Beispiel im Handumdrehen neue Banner-Bilder einbinden. (Video-Link)


Responsiver Multi-Device-Simulator


RapidWeaver 8 kommt mit einer verbesserten Vorschaufunktion für unterschiedliche Gerätearten und Displaygrössen. Mit einem Klick lässt sich schnell feststellen, wie die Seite etwa auf einem iPhone X oder iPad Pro aussieht – und das jeweils im Hoch- und Querformat. Neu ist auch die Möglichkeit, verschiedene Vorschauen gleichzeitig geöffnet zu haben. Diese aktualisieren sich automatisch, wenn sich etwas an den Inhalten ändert – sehr praktisch! (Video-Link)


Neuer Add-ons Manager


Der neu gestaltete Add-ons-Manager macht das schnelle Aktivieren und Deaktivieren von Themes, Plugins und Stacks zum Kinderspiel. (Video-Link)


DSGVO-Unterstützung


Was den Schutz der Privatsphäre von Webseiten-Besuchern betrifft, war RapidWeaver 7 bereits vorbildlich. Version 8 ist nun serienmässig kompatibel zur neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Alle offiziell mitgelieferten Themes kommen ohne das Einbinden von Drittanbieter-Ressourcen (wie Google Fonts und JQuery) aus. Wer Themes und Add-ons von Drittanbietern verwendet, kann alle externen Serveranfragen standardmässig anonymisieren. Bei Bedarf kann Besuchern zudem eine Privacy-Nachricht angezeigt werden. (Video-Link)


Social Media Meta Tags


RapidWeaver 8 kann nun automatisch Social-Media-Tags erzeugen. Das funktioniert global für alle Pages einer Site, auf Einzelseiten und individuell für jeden Blogpost. (Video-Link)


Eingebauter .htaccess Editor


Erstmals können .htaccess-Files direkt in RapidWeaver editiert werden. Es ist also nicht mehr nötig, dafür ein externes FTP-Programm oder einen Texteditor zu bemühen. Dank Rollback-Feature kann man jederzeit auf eine frühere Version zurück wechseln, falls etwas schief läuft. (Video-Link)


RW8_02@2x

Systemvoraussetzungen

RapidWeaver 8 erfordert mindestens macOS 10.11 – das heisst, es ist kompatibel mit El Capitan, Sierra, High Sierra und Mojave (oder neuer).


Preise und Verfügbarkeit

RapidWeaver 8 für Mac ist ab 14. August 2018 exklusiv auf der Website von Realmac Software erhältlich. Zum Ausprobieren steht eine kostenlose Testversion zur Verfügung. Für Neukunden kostet das Programm 89 US-Dollar, das Upgrade von RapidWeaver 7 (und allen Vorversionen) schlägt mit 69 US-Dollar zu Buche. Wer bis zum 28. August 2018 eine Lizenz erwirbt, erhält einen Einführungsrabatt von 10 US-Dollar. Euro-Preise werden nach aktuellem Wechselkurs berechnet und können deshalb etwas variieren.

Anders als die Vorversion, ist RapidWeaver 8 (vorerst?) nicht im Mac App Store zu haben. Apples Software-Prüfer haben das Programm bisher nicht dafür freigegeben, weil es Zugriff auf bestimmte System-Ressourcen benötigt, die Apple Drittanbietern nicht zugänglich machen möchte. Ob sich daran in Zukunft etwas ändern wird, ist ungewiss. Wer eine ältere Version von RapidWeaver im Mac App Store erworben hat und ein vergünstigtes Upgrade auf RapidWeaver 8 kaufen möchte, kann dieses ebenfalls direkt im Realmac Store erwerben.


RW8_01@2x

Weitere Informationen

Mehr Informationen zu RapidWeaver 8 gibt es auf der Realmac Website. Dort finden sich auch hilfreiche Video-Tutorials. Ausserdem besteht die Möglichkeit, sich im RapidWeaver Forum mit anderen Anwendern auszutauschen. Wer das Programm noch nicht kennt, kann sich auch in unseren First-Look-Artikeln ein Bild davon machen:

RapidWeaver 5: Erste Eindrücke
NEU: RapidWeaver 6
RapidWeaver 7: Erster Eindruck

RW8_Icon@2x

Ähnliche Artikel
macOS 10.14 Mojave: Welche Mac-Modelle kompatibel sind – und welche nicht
Die 10 besten Productivity-Apps für Mac, iPad und iPhone (Edition 2018)
Mac-Tipp: Die neuen Schreibtisch-Bilder von macOS 10.14 Mojave schon jetzt verwenden

Zur Startseite…

Bilder und Videos: Realmac Software; Text: Thomas Landgraeber;

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn mit Freunden und Kollegen, abonnieren Sie den RSS-Feed,
oder folgen Sie mir. Ich freue mich auch über jeden Kommentar. Vielen Dank.



WERBUNG