GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

Review & Giveaway: Dropped - die geniale Drag-and-drop-Zwischenablage für iPads mit iOS 11

Dropped1_1600@2x
Aus dem schönen Thüringen kommt eine hilfreiche App für Besitzer von iPads mit iOS 11: Dropped* ist eine praktische Zwischenablage, mit der man Bilder, Texte, Weblinks und vieles mehr ganz einfach per Drag-and-drop für später speichern kann. Wir stellen das Tool ausführlich vor und verlosen 5 Lizenzen.

Diese Woche ist iOS 11 offiziell erschienen. Zu den wichtigsten Neuerungen für das iPad zählen verbesserte Multitasking-Features, die den Austausch von Daten zwischen verschiedenen Apps erleichtern. Das können nicht nur Fotos, Videos, Weblinks und Textschnipsel sein, es lassen sich alle möglichen Dateien und Inhalte von einer Anwendung in eine andere schieben, oder direkt in der jeweiligen App öffnen.

Bei der von Apple vorgesehenen Methode holt man sich dafür die betreffenden Anwendungen in der Split-View-Ansicht nebeneinander auf den Bildschirm und schiebt die gewünschten Inhalte von einer App in die andere.

Die auf Wisch-Gesten basierende Bedienung kann in der Praxis allerdings etwas fummelig sein – je nachdem, um welche Sorte Apps es sich handelt. Schnell wünscht man sich so etwas wie einen „Parkplatz“, um die Sachen kurz ablegen und für die Weitergabe zwischenspeichern zu können.

Hier springt Dropped ein. Die App bietet genau das: Eine Zwischenablage für Daten und Inhalte aller Art. Dropped spielt perfekt mit den neuen iPad-Features in iOS 11 zusammen. Und die Bedienung ist kinderleicht, wie dieses Video zeigt:


So funktioniert es

Am einfachsten ist es, wenn man zunächst das Icon von Dropped ins Dock zieht. So steht das Tool immer zur Verfügung. Möchte man Daten von einer Anwendung in eine andere befördern, blendet man in der Ersten zunächst das iPad-Dock durch eine kurze Wisch-Geste am unteren Bildschirmrand ein (verlängert man den Wisch bis zur Displaymitte, erscheint das Kontrollzentrum).

Im iPad-Dock tippt man dann einen Moment lang auf das Dropped-Icon, zieht es beherzt aus dem Dock heraus und „klebt“ es an den linken oder rechten Seitenrand. Die gerade laufende App macht sofort brav dafür Platz. Die Dropped Zwischenablage ist nun neben dem jeweiligen Programm in einer Seitenleiste sichtbar, die knapp ein Drittel des Displays einnimmt. Apple nennt diese Funktion „Slide-over".

Tipp: Mit einem kleinen Anfasser kann man die Grösse der beiden Apps zueinander verschieben, auf 50:50 oder auch 70:30. Das ist praktisch, wenn man mehr Raum benötigt, um an die jeweiligen Sachen heranzukommen.

Die gewünschten Inhalte lassen sich nun einfach mit dem Finger anfassen und in das Dropped Clipboard schieben. Sollten hier bereits Objekte vorhanden sein, machen diese bereitwillig Platz für den Neuzugang. Jetzt zieht man die App, in der man die Daten verwenden möchte, aus dem Dock an die Stelle der ersten App und schiebt den jeweiligen Clip einfach aus Dropped an die gewünschte Stelle. Fertig.

Dropped3_1600@2x

Praktische Features

Objekte im Dropped Clipboard lassen sich auch direkt über das normale „Teilen“-Menü in iOS an andere Apps weiterleiten – dann allerdings nicht so zielgenau, als wenn man sie mit dem Finger an genau die Stelle zieht, wo man sie haben möchte. Tippt man auf einen Clip, erscheint ein Einblendmenü mit einer Auswahl an Funktionen, die sich für diesen Dateityp anbieten – sehr praktisch.

Unterstütze Dateiarten
• Bilder und Fotos
• Animierte GIFs und Videos
• Texte aller Art
• Mails
• Map-Standorte
• Notizen
• Numbers- und Pages-Dokumente
• PDFs
• Audio-Dateien
• Kontakte
• URLs
• Webarchive

Die Schöne an Dropped ist, dass sämtliche „Drops“ exakt so gespeichert werden, wie iOS sie über das „Teilen“-Menü weitergeben würde. Man erhält auch immer eine entsprechende Vorschau auf den Inhalt. Am unteren Bildschirmrand befinden sich zudem Filter für verschiedene Formate. Das ist nützlich, wenn sich bereits eine Vielzahl von Clips in der Zwischenablage befinden und es dort unübersichtlich wird.

Zum Löschen von Objekten aus dem Clipboard drückt man oben rechts auf „Auswählen“, tippt dann die zu löschenden Clips an und drückt auf das Papierkorb-Symbol. Selbstverständlich werden die Objekte nicht wirklich vom Gerät gelöscht – sie verschwinden nur aus der Zwischenablage.

Giveaway: 5x Dropped für iPad zu gewinnen!

Wir verlosen 5 Promo-Codes für Dropped! Einfach Mail an giveaway@geekout.de senden, „Dropped“ in die Betreffzeile tippen und schon ist man dabei. Einsendeschluss ist Sonntag 24.9.18 (Bundestagswahl) um 23:59 Uhr. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!
Update: Die Verlosung ist beendet. Die Gewinner wurden benachrichtigt. Vielen Dank fürs Mitmachen!

DroppedIcon_256@2x

Fazit

Dropped* ist ein nützliches Tool für das iPad mit iOS 11, das den Dateiaustausch zwischen mehreren Programmen ungemein erleichtert. Man fragt sich, weshalb Apple diese praktischen Funktionen nicht serienmässig einbaut.

Dropped unterstützt alle Apple-typischen Dateiarten und Medienformate und dürfte sich nicht nur bei Power-Usern grosser Beliebtheit erfreuen. Den fünften Stern gibt es, sobald auch eine Mac-Version verfügbar ist, die sich über iCloud mit dem iPad synchronisiert.

Bewertung


Sehr gut

Voraussetzungen, Verfügbarkeit und Preis

Dropped benötigt iOS 11, ist mit allen iPad-Modellen ab iPad Air und iPad mini 2 kompatibel und ab sofort zum Preis** von €3,49 im App Store* erhältlich.



* Partnerlink (Was ist das?)
**Preise können sich jederzeit ändern


Ähnliche Artikel
Review: 10.5“ iPad Pro mit Apple Pencil und Smart Keyboard
Review: Plotagraph für Mac, PC und iOS
Review: Things 3 für Mac, iPad und iPhone

Zur Startseite…

Bilder und Video: 2peaches; Text: Thomas Landgraeber;

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn mit Freunden und Kollegen, abonnieren Sie den RSS-Feed,
oder folgen Sie mir. Ich freue mich auch über jeden Kommentar. Vielen Dank.



WERBUNG