GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

Was Sie über das iPad 2 wissen sollten


disiPad2white_640
17 Antworten zu Apples neuem Tablet [Update]
Steve Jobs hat am Mittwoch neue iPad-Modelle vorgestellt, ohne auf sämtliche Details einzugehen. Klar, das neue iPad ist dünner, leichter, schneller und wohl auch tatsächlich in Weiss erhältlich (versprochen!) - aber wie sehen die Neuerungen genau aus? Wie gut sind die beiden Kameras? Was bringen HDMI und AirPlay? Funktioniert Facetime jetzt auch über 3G? Hier sind Antworten auf die häufigsten Fragen:

Welche Bildschirmauflösung hat das neue iPad?
Manche Gerüchteköche haben von einem Retina-Display mit Full-HD-Auflösung geträumt, doch es bleibt bei 1024x768 Bildpunkten und einer Dichte von 132ppi, wie beim Vorgänger: Ein 9,7 Zoll grosses, LED-hintergrundbeleuchtetes Multitouch-Display mit IPS-Technologie (In-Plane-Switching). Das geht angesichts der deutlich verbesserten Gesamtausstattung bei nahezu gleich bleibenden Preisen in Ordnung.

Wie gut sind die eingebauten Kameras?
Die Kamera auf der Vorderseite über dem Display kann Fotos und Videos in VGA-Auflösung (640x480 Pixel) auflösen. Die technischen Daten weisen grosse Ähnlichkeiten zu den Front-Kameras von iPhone 4 und iPod touch 4G auf - sie scheinen nahezu baugleich zu sein. Die Kamera auf der Rückseite ist der des iPod touch 4G ähnlich, kann also HD-Video (720p) mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde und Einzelbilder mit einer Auflösung von 1280x720 Pixel aufnehmen. Die Kamera im iPhone 4 liefert dagegen eine wesentlich bessere Fotoqualität mit einer Auflösung von bis zu 2592x1936 Pixeln.

A5
Was ist das für ein Prozessor?
Eine Doppelkern-CPU, die Apple kurz A5 nennt. Gegenüber dem im iPad 1 verbauten A4 Prozessor soll der Neue bis zu zweimal soviel
Rechenleistung liefern und eine bis zu 9 mal schnellere Grafik. Trotz dieser Verbesserungen verbraucht die neue Recheneinheit nach Herstellerangaben nur minimal mehr Strom, sodass sich insgesamt eine vergleichbar lange Akku-Nutzungsdauer ergibt.

Wie gross ist der Arbeitsspeicher?
Obwohl Apple seine Produkte in der Regel gut dokumentiert, hüllt man sich bei bestimmten Details gern in Schweigen. Dazu gehören Angaben über den verbauten Arbeitsspeicher (RAM) in iOS-Geräten. Das iPad der ersten Generation brachte 256MB RAM mit - genau wie das iPhone 3G(S). Beim iPhone 4 sind es schon 512MB. Ob auch das iPad 2 soviel Speicher bietet, wird wohl erst eine von den Kollegen bei ifixit.com durchgeführte Obduktion klären.

Update: Mittlerweile hat iFixit.com tatsächlich ein iPad 2 ergattern können und es gleich seziert: Details vom Innenleben...

Geht FaceTime jetzt auch über 3G-Mobilfunknetze?
Leider nicht. Nach wie vor lässt sich Apples Videochat-Programm nur über WLAN-Verbindungen nutzen, egal ob auf iPad, iPhone oder Mac.

disHDMIAdapter
Was genau bringt der als Zubehör erhältliche HDMI-Adapter?
Mit dem Videoadapter lässt sich der gesamte Bildschirminhalt des iPad 2 auf jeden HDMI-fähigen Monitor, Fernseher oder Beamer spiegeln. Das funktioniert auch mit Apps und Home-Screen, mit einer Auflösung bis zu 1920p. Apple weist allerdings darauf hin, dass Filme grundsätzlich nur bis 720p abgespielt werden. Dennoch dürfte sich das iPad 2 damit besser für Präsentationen jeder Art eignen, als sein Vorgänger.

Können alle Apps die neuen AirPlay- und Video-Out-Features nutzen?
Im Prinzip, ja. Die Entwickler müssen ihre Anwendungen nur dahingehend anpassen. Das kann im Einzelfall durchaus etwas dauern. Das in iOS 4.3 enthaltene Safari gehört zu den ersten Apps, die die neuen AirPlay-Funktionen unterstützen. Damit lassen sich kompatible Web-Videos direkt aus dem Browser auf beliebige andere AirPlay-Geräte im selben Netzwerk streamen. Ich werde diese Features in einem ersten iOS 4.3 Test genauer unter die Lupe nehmen.
iPad2_450
Was hat sich am Gehäuse geändert?
Apple hat dem iPad 2 ein neues Gewand verpasst. Es ist nur noch 8.8mm dick (vorher 13.4mm) und bis zu 15% leichter. Die Rückwand ist ebener, die Gehäuseränder handfreundlicher gestaltet. Das eingebaute Mikrofon und der SIM-Karteneinschub (bei den 3G-Modellen) haben neue Positionen bekommen.

Hat das Neue einen besseren Lautsprecher?
Vermutlich nicht. Obwohl die entspechende Öffmung grösser als beim Vorgänger ist, scheint Apple einen ähnlichen Lautsprecher zu verwenden. Erste Tests und Tear-downs werden Klarheit bringen.

Hat es einen Thunderbolt-Anschluss wie die neuen MacBook Pro?
Nein. Es ist auch nicht damit zu rechnen, dass Apple diese Schnittstelle in naher Zukunft in den iOS-Modellreihen anbietet. Thunderbolt basiert auf PCI-Express-Technik, für die bei iPhone, iPhone & Co. bisher (noch) keine Architektur existiert.

Gibt es unterschiedliche Versionen für GSM und CDMA-Mobilfunknetze?
Ja, wie mittlerweile das iPhone 4 ist das iPad 2 für beide Netzwerktypen erhältlich. Doch nur wer in den USA ein 3G-Modell kauft, muss darauf achten. Die GSM-Version ist übrigens 6 Gramm schwerer.

disiPad2_smartcover
Was sind das für magnetische Schutzdeckel?
Apple hat sich etwas einfallen lassen: Zum Schutz des Displays sind sogenannte „Smart Cover“ als Zubehör erhältlich, die mittels zweier Magnete automatisch an der richtigen Stelle am Gehäuse haften. Die Cover lassen sich auch als Stützen zum Lesen, Schreiben oder Filmegucken verwenden. Sensoren schalten das Display automatisch beim Zudecken aus und beim Lüften der Abdeckung wieder ein - nettes Detail.

Braucht man jetzt keine anderen Hüllen mehr?
Kommt drauf an, wieviel Verpackung man haben möchte. Die Smart Cover von Apple decken nur das Display ab, die Rück- und Seitenteile bleiben ungeschützt. Für harte Beanspruchung empfiehlt sich weiterhin ein Rundum-Schutz.

Lassen sich Taschen und Hüllen des iPad 1 weiter nutzen?
Nicht, wenn es sich um eine speziell auf die Masse des ersten iPad zugeschnittene Artikel handelt, wie z.B. Hardcases. Die neuen Modelle sind ein Drittel flacher als ihre Vorgänger. Einfache Stoff-Schutzhüllen sollten weiterhin passen.

disiPad2Assemble_450
Wo kann man das iPad 2 mal ausprobieren?
Vor dem offiziellen Verkaufstart wahrscheinlich kaum irgendwo. Vielleicht werden einzelne Exemplare schon vor der Markteinführung hier und da auftauchen, die meisten Händler erhalten aber erst kurz vor (oder nach) der Premiere Demogeräte.

Wann ist es erhältlich und was kostet es?
In den USA erscheint das iPad 2 zusammen mit dem neuen iOS 4.3 am 11. März. In Deutschland kommt es am 25. März auf den Markt. Die Euro-Preise sind bisher noch nicht bekannt, sollen sich aber auf dem Niveau der bisherigen Modelle bewegen. Noch lassen sich die iPad 2 nicht vorbestellen. Auf den Apple-Seiten kann man sich benachrichtigen lassen, wenn es soweit ist.

Alle Specials

Werbung


Presse-Bilder: Apple Inc.; Text : Thomas Landgraeber

blog comments powered by Disqus