GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

Tipp: iOS 5.0.1 einfach über WLAN laden

iOS501
Aktualisierung mit möglichen Risiken [Update 2]
Apple hat in der Nacht zum 11.11. iOS 5.0.1 veröffentlicht. Das Update soll die Akkulaufzeit verbessern, Probleme mit iWork-Dokumenten in iCloud beheben und neben kleineren Verbesserungen dem iPad 1 mehr Multitouch-Gesten beibringen. Doch die neue Version scheint nicht bei allen Anwendern für Begeisterung zu sorgen. Manche haben jetzt Probleme, die sie vorher nicht hatten. Dabei können Endanwender iOS 5.0.1 erstmals ohne iTunes und USB-Verbindung zu Mac oder PC installieren - einfach „over the air“. Geek Out erklärt, wie es geht:

Delta-Update statt Vollversion
Der Vorteil der neuen Methode besteht darin, dass die Aktualisierung schneller und unkomplizierter abläuft, da es sich um so genannte Delta-Updates handelt, bei denen nur die tatsächlich zur Aktualisierung anstehenden Systembestandteile von den Apple-Servern auf das iOS-Gerät übertragenen werden. In diesem Fall sind das je nach iOS-Gerät zwischen 44 MB und 55 MB - eine für die heutige Zeit vergleichsweise geringe Datenmenge.

Natürlich lässt sich die neue Betriebssystem-Version auch wie bisher über iTunes herunterladen - allerdings nur als Komplettpaket mit einer Grösse von knapp 800 MB. Da die Ergebnisse identisch sind, werden die meisten Anwender wohl den Delta-Updates über WLAN den Vorzug geben.

Vorbereitung
Apple empfiehlt, das jeweilige Gerät für die Aktualisierung an eine Stromquelle anzuschliessen, denn eine aus Strommangel abgebrochene Installation könnte das gute Stück unter Umständen für immer unbenutzbar machen. Notwendig ist das Anstöpseln aber nicht, es funktioniert auch ohne Stromzufuhr.

Wie bei jedem anderen Systemupdate auch, sollte man zuvor dafür sorgen, ein aktuelles Backup aller auf dem Device befindlichen Daten parat zu haben, falls etwas schiefgeht. Dazu schliesst man es entweder kurz per USB an iTunes an, das standardmässig sofort eine Datensicherung duchführt, oder man wählt für das Backup die seit iTunes 10.5 mögliche Over-the-Air-Option über das heimische WLAN.

Installation
Die eigentliche Update-Prozedur ist einfach: In Einstellungen / Allgemein / Software-Aktualisierung überprüfen, ob iOS 5.0.1 verfügbar ist, dann auf Laden und Installieren drücken und Bedingungen und Warnhinweis akzeptieren. Ausserdem kann man noch entscheiden, ob man die Aktualisierung sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt durchführen möchte. Drückt man auf Installieren, geht es los.

Apples Zeitangaben sind etwas optimistisch. Erst nach dem vollständigen Herunterladen des Updates beginnt das iOS-Gerät damit, die jeweiligen Software-Bestandteile zu installieren und führt einen Neustart durch, der etwas länger dauer kann. Diesen sollte man nach Möglichkeit nicht abbrechen. War das Update erfolgreich, wird eine entsprechende Meldung angezeigt. Sollte etwas (noch) nicht stimmen, erfährt man das ebenfalls.

Ergebnisse [Update 2]
Erste Tests zeigen, dass das Update nicht für alle User ein Segen zu sein scheint. Manche behaupten, dass das Akkulaufzeit-Problem bei ihnen erst nach diesem Update aufgetreten sei. Andere meinen, keine oder nur geringfügige Bessserung feststellen zu können. Und nur wenige erleben deutliche Linderung. Im Netz finden sich bereits zahlreiche Diskussionen zu dem Thema, auch in den Apple Support Foren.

Empfehlung [Update 2]
Solange die möglichen Risiken nicht genau definiert, geprüft und bestätigt sind, kann man das Update auf 5.0.1 eigentlich nicht empfehlen. Wer über ein gut funktionierendes iOS-Device verfügt, sollte erstmal abwarten, ob Apple nicht noch ein Patch oder ein weiteres Update nachschiebt.

Wie macht sich iOS 5.0.1 bei Ihnen?
Wenn Sie das Update installiert haben, nutzen Sie die Kommentar-Funktion von Geek Out, um Ihre Meinung mit anderen zu teilen. Wenn Sie Apple direkt etwas mitteilen möchten, können Sie das wie gewohnt über die Feedback-Seite der Firma tun.


Screenshots & Text: Thomas Landgraeber

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn mit Freunden und Kollegen, abonnieren Sie den RSS-Feed,
oder folgen Sie mir. Ich freue mich auch über jeden Kommentar. Vielen Dank.



WERBUNG