GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

Was sind eigentlich Universal Apps?


Mit dem Verkaufsstart des iPad hat sich das Angebot im App Store noch einmal vergrössert. Viele Entwickler haben ihre Programme bereits an das iPad angepasst, oder bieten spezielle Versionen dafür an. Mittlerweile sind im Store drei verschiedene App-Typen erhältlich. Geek Out erklärt die Unterschiede.

1. Normale iPhone Apps, die auch ohne Anpassung hochskaliert auf dem iPad laufen
2. Reine iPad Apps, die als eigenständiges neues Produkt erworben werden können
3. So genannte Universal Apps, die sowohl für iPhone, als auch für iPad optimiert wurden

Erkennbar sind Universal Apps im Store an einem Plus-Zeichen. In der Detailansicht weist ausserdem ein kurzer Text darauf hin, dass die Programm-Pakete zwei verschiedene Versionen enthalten - eine für das iPhone und eine speziell angepasste für das iPad. Der Vorteil ist, dass man die Software nicht zweimal kaufen muss, sofern auf beiden Geräten die selben iTunes Accounts aktiviert sind.



Hier als Beispiel einige Programme, die als Universal Apps erhältlich sind: Evernote, IMDb, Instapaper Pro, Pandora, WordPress und einige andere. Leider bieten nicht alle Entwickler ihre Apps als Combos an. Manche ziehen es vor, getrennte Versionen zu verkaufen. In diesen Fällen wird man also zweimal zur Kasse gebeten.

Beim Umgang mit Apps für den iPad fällt noch eine andere Tatsache auf: Ohne iTunes für Mac oder PC läuft gar nichts. Nicht nur, dass das iPad bei der ersten Inbetriebnahme nach iTunes verlangt, es ist auch nicht möglich, Apps direkt von einem Gerät auf das andere zu übertragen. Als zentrale Stelle zur Verwaltung von Software und Medien für iPad, iPhone und iPod touch hat Apple weiterhin iTunes vorgesehen.

Zwar gibt es auch für das iPad schon komfortable File-Manager, die es erlauben, selbst erstellte Inhalte auf dem iPad mitzunehmen, doch ist für die Übertragung weiterhin ein Mac oder PC nötig. Das iPad ist also - zumindest vorerst - kein Ersatz für Notebook oder Desktop, sondern eine Ergänzung.


Screenshots & Text: Text: Thomas Landgraeber

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn mit Freunden und Kollegen, abonnieren Sie den RSS-Feed,
oder folgen Sie mir. Ich freue mich auch über jeden Kommentar. Vielen Dank.



WERBUNG

blog comments powered by Disqus