GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

WWDC 2012: Viele neue Macs im Anflug

AI_NewPartNo01

Aktualisiert Apple kommende Woche die gesamte Mac-Palette?

Es verdichten sich Hinweise darauf, dass es zur WWDC nächste Woche zahlreiche neue Macs geben wird. Neben frischen MacBook Pro und MacBook Air sollen endlich auch neue Mac Pro vorgestellt werden. Auch bei den iMacs scheint eine Auffrischung anzustehen. Bis jetzt wurde noch kein einziges Modell auf Intels neue "Ivy-Bridge"-Prozessoren umgestellt. Es sieht ganz so aus, als würde Apple dies nun mit einem Schlag erledigen - zur Eröffnung der hauseigenen Entwickler-Konferenz WWDC 2012. Für diese These sprechen jüngste Fundstücke in Apples Retail-System.

Nach Informationen von AppleInsider sind heute insgesamt 27 bisher unbekannte Artikelnummern in Apples australischem Inventarsystem aufgetaucht. Bei 14 davon soll es sich um neue Mac-Modelle handeln, bei den 13 übrigen um Zubehör - darunter ein Produkt mit der Bezeichnung "K31". Dies könnte entweder eine neue Airport Express oder eine günstigere Airport Extreme Basisstation sein. AppleInsider liegen darüber hinaus zu jedem einzelnen der aufgeführten Artikel passende australische Steuernummern vor, was den Informationen zusätzliche Glaubwürdigkeit verleiht (oder verleihen soll).

Noch ist unbekannt, ob es sich bei den Neuheiten lediglich um Aktualisierung bestehender Baureihen handelt, oder ob es auch völlig neu gestaltete Modelle geben wird. In der Szene wird schon lange über ein flacheres 15" MacBook Pro spekuliert, dessen Design an das MacBook Air erinnert. Manche halten es auch für möglich, dass Apple in Zukunft nur noch eine Serie von MacBooks in einheitlichem Design mit unterschiedlichen Display-Grössen anbieten wird.

AI_NewPartNo02

Bei den iMacs wird es wahrscheinlich lediglich Upgrades auf Intels neue "Ivy Bridge" CPUs geben. Mit einem neuen Gehäuse rechnet derzeit jedenfalls kaum jemand - auch nicht mit der Vorstellung eines zusätzlichen 24" Modells. Fraglich ist auch, ob der Mac mini bereits jetzt eine Auffrischung erhält.

Als nahezu sicher gilt mittlerweile die Vorstellung neuer Mac Pro Modelle, deren letzte Aktualisierung bereits zwei Jahre zurückliegt. Neben neuen Intel Prozessoren könnten die Workstations auch ein neues Gehäuse bekommen, das eine einfache Montage in 19" Racks ermöglicht. Entsprechende Gerüchte geistern bereits seit letztem Sommer durchs Netz. Schliesslich sollen die Mac Pro nach dem Ende der Xserve Baureihe auch als Server dienen. Die bisherige Bauform ist dafür nicht wirklich praxisgerecht.

Auch für die neue Mac Pro Familie soll es bereits Artikelnummern geben, wie 9to5Mac herausfand:
MD770LL/A – K5BPLUS,BETTER, BTR-USA
MD771LL/A – K5BPLUS,BEST,BTR-USA
MD772LL/A – K5BPLUS,ULTIMATE,BTR-USA

Wenn sich die Berichte bestätigen, wird Apple am nächsten Montag so viele neue Macs wie lange nicht mehr vorstellen. In Branchenkreisen wird schon seit einiger Zeit darüber diskutiert, dass Apple künftig auch bei der Mac-Hardware auf einen jährlichen Update-Zyklus setzen könnte. Neue iPads im März, neue iPhones im September - neue Macs im Juni? Das zeitgleiche Erscheinen von Mac OS X Upgrades könnte dafür sprechen.

Wir werden es bald erfahren. Die Keynote zur WWDC 2012 beginnt am Montag um 19 Uhr. Angesichts der vielen erwarteten Neuerungen verspricht sie eines der spannendsten Apple Events seit längerem werden. Auf Geek Out erfahren Sie wie gewohnt zeitnah alles über die Neuheiten.

Weitere Artikel zum Thema:
WWDC 2012: Die Apple Design Award Gewinner
WWDC 2012: Mac Pro erhält Speedbump
WWDC 2012: Apple aktualisiert MacBook Baureihe

WWDC 2012: Alle Details zu OS X 10.8 Mountain Lion
WWDC 2012: Welche Neuheiten erwarten uns?
WWDC 2012 vom 11.-15. Juni in San Francisco
Wann kommen endlich neue Mac Pro Modelle?

Alle Specials

Werbung


Quelle und Screenshots: AppleInsider.com; Text: Thomas Landgraeber

blog comments powered by Disqus