GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

Review: Typed for Mac

Typed01

Neuer Markdown-Texteditor für ablenkungsfreies Schreiben

Realmac Software hat heute Typed for Mac veröffentlicht – einen neuen, eleganten und puristischen Texteditor, der für mehr Freude beim Schreiben sorgen soll. Ich konnte das Programm vorab testen und stelle es Euch kurz vor:

An Schreibprogrammen für den Mac herrscht wahrlich kein Mangel. Neben dem Platzhirschen Microsoft Word und Apple Pages erfreuen sich schon seit einiger Zeit simple Text-Apps grosser Beliebtheit, die ein möglichst ablenkungsfreies Schreiben ermöglichen. Klassische Beispiele dafür sind Byword*, iA Writer* und Write* (Testbericht).

Diese Apps speichern den Text nicht im RTF-Format (Rich Text), sondern als reinen Text (Plain Text) in einfachen .txt-Dateien. Das hat den Vorteil, dass sie mit so gut wie jedem textfähigen Programm dieser Welt geöffnet und weiter bearbeitet werden können. Für Textattribute und Stile wird eine leicht zu erlernende Syntax verwendet: Markdown. Richtig angewandt, entstehen daraus beim Export zu RTF, HTML oder PDF ansehnliche Dokumente und Webinhalte.

Typed02

Aus dem englischen Badeort Brighton schicken Dan Counsell und sein Realmac-Team (Clear*, RapidWeaver, Ember*) nun mit Typed einen weiteren Markdown-Editor ins Rennen. Das Programm kommt so minimalistisch daher, dass man sich zunächst fragt, wo die Funktionen stecken. Diese werden eingeblendet, wenn man den Mauszeiger über den linken Fensterrand bewegt.

Dort lassen sich Hintergrundfarbe und Schrifttyp auswählen. Ausserdem steht eine HTML-Vorschau und ein Export-Menü zur Verfügung. Bei den Fonts hat man die Wahl zwischen Avenir Next, Courier, Georgia, Helverica Neue und Menlo. Ausserdem gibt es mit mit der Einstellung "Typed Pro" eine Kombination aus Hoefler für die Überschriften und Baskerville für Fliesstext.

Typed unterstützt die üblichen Markdown-Features und Tastaturkürzel und speichert Texte automatisch ab. Die Schriftgrösse lässt sich stufenweise einstellen, oder automatisch responsiv an die jeweilige Fenstergrösse anpassen. Hübsch ist auch der Vollbild-Modus mit einer optional einstellbaren Halbtransparenz – sieht nicht nur schick aus, sondern wirkt auch entspannend.

Typed03

Als besonderer Gag steht gestressten Autoren zusätzlich ein "Zen-Modus" zur Verfügung. Dieser schaltet nicht nur den halbtransparenten Vollbild-Modus ein, sondern spielt im Hintergrund beruhigende Ambient-Sounds ab. Acht verschiedene Audiotracks stehen zur Wahl. Dankenswerter Weise lässt sich das mit einem Klick auch schnell wieder abstellen.

Auf Wunsch zeigt das Programm beim Start erbauliche Zitate namhafter Autoren an, die dann mit der ersten Texteingabe automatisch verschwinden. Typed möchte den Spass beim Schreiben erhöhen. Ob Nettigkeiten wie diese tatsächlich motivationsfördernd sind, muss jeder für sich entscheiden. Manchen dürfte das schon zu viel Spielerei und Ablenkung sein.

Vorerst ist Typed nur für den Mac erhältlich. iOS-Versionen sind nicht geplant. Die damit erstellten Texte lassen sich aber problemlos in iCloud Drive, Dropbox usw. speichern und stehen so auch in anderen Anwendungen zur Verfügung – auch auf Mobilgeräten.

Typed04

Pro und Contra

Vorteile
+ Minimalistische Oberfläche
+ Einfache Bedienung
+ Gute Typografie
+ Responsives Layout
+ Angenehmer Vollbild-Modus
+ Zen Mode
+ HTML-Vorschau mit einem Klick
+ Live-Anzeige der Wort- und Zeichenanzahl
+ HTML und RTF-Export, PDF über OS X Druckdialog
+ Intelligente Curser-Platzierung
+ Unterstützung üblicher Tastaturkürzel
+ Automatisches Abspeichern

Nachteile
– Nur eingeschränkte Multi-Markdown-Unterstützung
– Keine Outline-Funktion
– Teilweise etwas verspielt wirkende Details
– Mac-only, keine iOS-Versionen
– Nicht ganz billig

Typed05

Fazit

Mit seiner puristischen Oberfläche und einigen netten Funktionen bereichert Typed das ohnehin schon grosse Angebot an Markdown-Apps. Manche Features dürften bei ernsthaften Autoren für gelegentliches Naserümpfen sorgen. Trotzdem (oder gerade deswegen) macht Typed aber definitiv Spass.

Für nicht allzu lange Texte - wie etwa Notizen und Blogposts - ist es sehr gut geeignet. Wegen der fehlenden Outline-Funktion kann das Navigieren durch längere Werke allerdings etwas mühsam sein. Ansonsten lässt es sich angenehm und flott bedienen und sieht gut aus. Wer sich für diese Art von Programmen interessiert, sollte es ruhig mal ausprobieren.

Bewertung

Typed for Mac

Sehr gut

Preis und Verfügbarkeit

Typed for Mac erfordert OS X 10.9 Mavericks (oder neuer) und ist ausschliesslich im Realmac Store erhältlich. Der Einführungspreis liegt bei 17,99 €. Später soll es 25,99 € kosten. Zum Ausprobieren steht eine kostenlose Demoversion bereit.


Ähnliche Artikel
Zoom TAC-2 Thunderbolt-Audio-Interface
Test: Notebooks 7 für Mac & iOS
Test: OmniFocus 2 for iPad

Bild 2: Realmac Software, Bild 1, 3, 4, 5 und Text: Thomas Landgraeber

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn mit Freunden und Kollegen, abonnieren Sie den RSS-Feed,
oder folgen Sie mir. Ich freue mich auch über jeden Kommentar. Vielen Dank.



WERBUNG