GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

Neu: Ulysses 2 für Mac und iPad

Ulysses2Hero2

Neue iPad-App und Update für die Mac-Version

The Soulmen GbR aus Leipzig hat heute ein umfassendes, kostenloses Update für die Mac-Version ihrer Markdown-Textverarbeitung Ulysses* veröffentlicht, die nun mit einer an OS X Yosemite angepassten Oberfläche und zahlreichen Verbesserungen glänzt. Ausserdem ist ab sofort die von vielen sehnlichst erwartete iPad-App* erhältlich.

Ulysses hat sich innerhalb weniger Jahre zum bevorzugten Schreibprogramm vieler Autoren, Blogger und Journalisten entwickelt. Ähnlich wie das Konkurrenzprodukt Scrivener* bietet es eine eingebaute Dokumentverwaltung und komplette Workflows für das Schreiben – vom Erfassen erster Textnotizen bis zum Export des Endprodukts. Mit der neuen Version für den Mac erscheint nun erstmals auch eine iPad-App, die sich über iCloud synchronisieren lässt.

Der alte Name Ulysses III ist Geschichte. Die neue Version hört auf den Namen Ulysses 2 – und zwar sowohl auf dem Mac, als auch auf dem iPad. Die Verbesserungen sind so weitreichend, dass man sich für ein neues Icon entschieden hat. Statt der bisher gewohnten U-förmigen Laute gibt es nun einen gelben Schmetterling als App-Symbol.

Ulysses2forMac01

Ulysses 2 für den Mac

Die Oberfläche wurde grundlegend aktualisiert und passt nun perfekt zum Design von OS X Yosemite. Das Programm wirkt jetzt noch glatter und aufgeräumter. Beim Redesign gingen die Soulmen allerdings sehr umsichtig vor. Das grundlegende Konzept wurde erhalten – wer Ulysses bereits nutzt, muss sich nicht gross umgewöhnen. Die Änderungen finden sich eher in Details.

Für Vorschau / Schnellexport, Statistiken, Navigation und Markup-Agenda gibt es nun neue Tasten am oberen rechten Rand des Fensters. Hier findet sich neuerdings ganz rechts eine eigene Rubrik für Anhänge. Die jeweiligen Popup-Fenster lassen sich mit der Maus ablösen und als kleine Paletten beliebig auf der Bildschirmfläche platzieren.

Schnellexport und Vorschau wurden komplett überarbeitet. Hier gibt es nun auch Vorschau-Möglichkeiten auf TXT und ePub. Favoriten haben jetzt eine eigene Gruppe in der Bibliothek. Ausserdem gibt es neue Status-Icons für Uploads, Downloads, Favoriten und Anhänge. Ferner stehen zum besseren Kennzeichnen von Gruppen und Filtern nun etwa 200 Icons zur Wahl.

Ulysses2forMac04
Der Dunkel-Modus wurde ebenfalls erneuert und bietet nun die Möglichkeit, entweder nur die Seitenleisten, nur das Dokument, oder alles zusammen abzudunkeln. Alle bisher erhältlichen Themes und Styles sollten problemlos weiter funktionieren. Die meisten lassen sich auch auf dem iPad verwenden.

Plaintext- und Markdown-Dokumente können einfach auf das Programm-Icon gezogen werden, um sie in Ulysses zu bearbeiten. Dabei landen sie nicht automatisch in der Ulysses-Bibliothek, sondern in einem Ad-hoc erzeugten Ordner namens Geöffnete Dateien. Von dort aus können sie bei Bedarf in das gewünschte Verzeichnis verschoben werden. Ansonsten werden die daran vorgenommenen Änderungen in der externen Original-Datei gespeichert.

Übrigens: Wer Ulysses III besitzt, erhält Ulysses 2 völlig kostenlos. Es kann einfach als Update im Mac Store geladen werden. Für Neukunden kostet das Programm weiterhin 44,99 Euro.

Ulysses2foriPad01

Ulysses 2 für das iPad

Nach monatelangen Alpha- und Beta-Tests ist Ulysses nun auch für das iPad erhältlich – für 19,99 Euro. Die Entwickler haben es geschafft, die Mac-Version praktisch 1:1 auf das Tablet-Device zu übertragen. Wer die Mac-Version schon kennt, fühlt sich hier gleich zuhause.

Standardmässig werden alle Inhalte über iCloud synchronisert – nicht nur Dokumente, sondern auch Themes und Styles. Ausserdem wird Handoff untertützt: Auf dem Mac begonnene Schreibarbeiten können nahtlos auf dem iPad weiter bearbeitet werden und umgekehrt.

Ulysses2foriPad02

Alternativ zu iCloud lassen sich auch andere Quellen wie z.B. Dropbox einbinden, allerdings stehen dann einige Features nicht zur Verfügung. Ulysses nutzt eine eigene Multi-Markdown-Syntax und eine speziell an iCloud angepasste Architektur, die ein besonders komfortables Arbeiten erlaubt.

Bei Dokumenten aus anderen Cloud-Diensten oder Apps muss man sich mehr oder weniger mit einfacher Markdown-Syntax zufrieden geben. Das ist bei der Mac-App nicht anders. Der Funktionsumfang entspricht in etwa dem der Mac-Version. Die wenigen Unterschiede sind gerätespezifisch und erleichtern nur die Bedienung des Programms auf iOS.

Ulysses2foriPad03

Erste Bewertung

Wir konnten sowohl die neue Mac-Version, als auch die iPad-App bereits eine Weile testen und sind begeistert. Die Anwendung wurde mit Bedacht überarbeitet, an vielen Stellen verbessert und sinnvoll auf das iPad gebracht. Wir bringen hier bei Geek Out zu beiden Apps demnächst ein umfassendes Review.

Ulysses2Icons

Preise und Verfügbarkeit

Ulysses 2 for Mac* benötigt OS X 10.10 Yosemite (oder neuer) und ist zum Preis von 44,99 Euro im Mac App Store erhältlich.
Ulysses 2 for iPad* erfordert iOS 8.0 (oder neuer) und ist für 19,99 Euro im iTunes Store zu haben.


Ähnliche Artikel
Review: Typed for Mac
Review: Letterspace für Mac & iOS
Review: 2Do für Mac und iOS


Bilder: The Soulmen GbR; Autor: Thomas Landgraeber

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn mit Freunden und Kollegen, abonnieren Sie den RSS-Feed,
oder folgen Sie mir. Ich freue mich auch über jeden Kommentar. Vielen Dank.



WERBUNG

blog comments powered by Disqus