GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

Goodies: Passwort-Manager Enpass für Mac und iOS kurzzeitig gratis

EnpassHeroe

Kann man kostenlosen Tools vertrauen?

Die allgemein gut bewertete Passwort-Verwaltung Enpass ist vorübergehend gratis erhältlich. Die iOS-Version* kostet normalerweise € 8,99, während die Mac-Variante* schon seit einiger Zeit kostenlos zu haben ist. Doch wie seriös sind solche Angebote?

Enpass legt die Kennwörter mit AES-256-Verschlüsselung auf dem jeweiligen Gerät ab. Die Datenbank lässt sich bei Bedarf entweder lokal oder via iCloud bzw. Dropbox synchronisieren. Das Programm bietet über 80 verschiedene Vorlagen mit passenden Datenfeldern u.a. für Amazon, Facebook, Kreditkarte, Reisepass, Bankkonto, E-Mail-Account, WLAN-Router, FTP-Konto und vielem mehr.

EnpassiPhone

Die Bedienung ist vergleichsweise einfach. Doch anders als z.B. bei 1Password* - das mittlerweile als "Mutter aller Passwort-Manager" gilt - gibt es für Enpass keine Browser-Plugins. Zum automatischen Anmelden können die jeweiligen Websites nur direkt aus der Anwendung heraus im eingebauten Browser aufgerufen werden. Natürlich lassen sich die benötigten Daten auch per Hand kopieren und an gewünschter Stelle einsetzen.

Wer bereits ähnliche Tools verwendet, muss seine Daten nicht umständlich neu eingeben. Aus den Desktop-Versionen zahlreicher Programme können die Inhalte einfach importiert werden – darunter Datavault, Keeper, 1Password, LastPass, RoboForm, Keepass, KeepassX, Password safe, eWallet, SPB Wallet, Moxier, SplashID, SafeWallet, Handy Safe, OneSafe und BB Password Keeper.

Enpass hat auch einen leistungsfähigen Passwort-Generator eingebaut, der automatisch relativ sichere Kennwörter erzeugt. Dieses Video zeigt die Mac-Version in Aktion:



Die Tatsache, dass Enpass einen eigenen Browser nutzt, um Webformulare automatisch auszufüllen, stösst bei kritischen Anwendern auf gewisse Skepsis. Auch dass die Mac-Version schon seit längerem kostenlos angeboten wird und nun auch die iOS-Apps gratis sind, riecht für manche nach Honigtopf.

Letztlich ist die Nutzung von Passwort-Managern immer eine Vertrauensfrage. Theoretisch haben die Anbieter solcher Software stets die Möglichkeit, sensible Daten unbemerkt abzugreifen. Praktisch wäre das jedoch in den meisten Ländern der Welt ein Straftatbestand. Ausserdem wird Enpass bereits seit einiger Zeit für unterschiedliche Plattformen angeboten, ohne dass irgendwelche Auffälligkeiten bekannt geworden sind.

Wer dem Anbieter vertraut und Enpass kostenlos laden möchte, sollte beachten, dass das Angebot nur vorübergehend besteht. Vor dem Download unbedingt prüfen, ob die Apps noch gratis erhältlich sind.

Weiterführende Links
Enpass für iPad & iPhone im iTunes Store*
Enpass für Mac im Mac App Store*

Ähnliche Artikel
Test: OmniFocus 2 for Mac
Test: Notebooks 7 für Mac & iOS
Test: Yoink for Mac


Screenshots und Video: Sinew Software Systems
Text:
Thomas Landgraeber

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn mit Freunden und Kollegen, abonnieren Sie den RSS-Feed,
oder folgen Sie mir. Ich freue mich auch über jeden Kommentar. Vielen Dank.



WERBUNG

blog comments powered by Disqus