GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

Apple Maps zeigt Ungeheuer im Loch Ness

LochNessCreature2

Nessie exklusiv bei Apple

Seit Jahrhunderten hält sich die Legende, dass im schottischen See Loch Ness ein Ungeheuer lebt. "Nessie"-Begeisterte haben nun in den Satelliten-Bildern des Apple Navigationsprogramms mögliche neue Beweise gesichtet.

Tatsächlich zeigt Apple Maps südwestlich des Ortes Inverness bei Geoposition 57.399621,-4.340859 ein grosses Objekt unter der Wasseroberfläche, das einem See-Ungeheuer nicht unähnlich sieht. Entdeckt wurde die Kreatur von zwei "Nessie-Forschern", die regelmässig öffentlich zugängliche Aufnahmen nach neuen Hinweisen auf die Existenz des Sagen umwobenen Wesens durchforsten.

LochNessDetail3
Ob es sich um authentische Aufnahmen oder Manipulationen handelt, ist unklar. Fest steht: In Apples aktueller Karten-App ist etwas im See. Das Phänomen ist sowohl in der Mac-, als auch in der iOS-Version erkennbar. Google Maps zeigt an der selben Stelle nichts auffälliges.

Apple Maps verwendet für die Satelliten-Ansichten Bildmaterial der Firma DigitalGlobe. Da hat sich wohl jemand einen kleinen Scherz erlaubt – ähnlich den gerade wieder populären Ostereiern in Mac OS X.


Ähnliche Artikel
Die Wahrheit über AirPlay Audio-Streams
Heartbleed: Was ist jetzt zu tun?
iOS 7: Zu grell, zu bunt, zu mager? Hier ein paar Tipps


Quellen: Daily Mail, Apple Insider; Screenshots und Text: Thomas Landgraeber

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn mit Freunden und Kollegen, abonnieren Sie den RSS-Feed,
oder folgen Sie mir. Ich freue mich auch über jeden Kommentar. Vielen Dank.



WERBUNG