GEEK OUT

Stay hungry. Stay foolish.
banSierra3@2x

Apple Event am 12. September

Apple_Event_0912

Welche Neuheiten sind zu erwarten?

Nun ist es offiziell: Apple lädt am 12. September zu einem Presse-Event im Yerba Buena Center in San Francisco. Neben neuen iPhone-Modellen und iOS 6 könnte es weitere, sehr interessante Neuheiten geben. Wir fassen Gerüchte und Fakten zusammen und bewerten die Aussichten.

Das ewige Orakel

Die Grafik auf der Einladungskarte (s.o.) ist gewohnt minimalistisch gehalten und verrät wenig über die Themen der bevorstehenden Veranstaltung. „It's almost here“ und eine dicke 12 , deren Schatten eine 5 bildet - was könnte das nur bedeuten? Sämtliche Gerüchteköche der Welt beschäftigen sich schon seit Monaten mit der möglichen Menue-Auswahl dieses Ereignisses. Doch mit welchen Delikatessen ist tatsächlich zu rechnen?

iPhone5Mockup

iPhone 5

Manche Fans hatten schon im Sommer damit gerechnet, doch Apple geht vermehrt dazu über, neue iPhone-Modelle im Herbst auf den Markt zu bringen. Eigentlich müsste die nächste Generation iPhone 6 heissen, aber es ist möglich, dass man sich in Cupertino artig dem voraus eilendem Sprachgebrauch der Gemeinde fügt und das neue Modell unter dem Namen iPhone 5 erscheinen wird. Vielleicht versucht Apple auch, die Versionsnummer möglichst unter den Tisch fallen zu lassen, wie zuletzt beim neuen iPad.

Über das neue Design und die zu erwartenden neuen Features wird seit Monaten eifrig spekuliert. Ein länglicherer Bildschirm? Oder ein breiterer? Zweifarbige Rückseite? Alles gut möglich. Ein Mobilfunk-Chip der nächsten Generation mit 4G-Unterstützung (LTE) wird für sehr wahrscheinlich gehalten. Ebenso ein neuer, kleinerer Dock-Connector. Ob ein neuer A6-Prozessor mit vier Kernen verbaut sein wird, ist allerdings fraglich. Apple wird möglicherweise eher einen leistungsstärkeren Akku einbauen, um dem höheren Stromverbrauch des 4G-Netzes Rechnung zu tragen.

Auf der Wunschliste vieler Anwender stehen ferner NFC-Untertützung, weiter verbesserte Kameras und hochwertigere Audio-Komponenten. Das iPhone 5 könnte zudem die neuen Nano-SIM-Karten unterstützen, die noch etwas kleiner als die gegenwärtigen Micro-SIMs sind. Berichten zufolge hat die Deutsche Telekom bereits damit begonnen, erste Nano-SIMs an Vertriebspartner zu verteilen. Das könnte auf eine baldige Verfügbarkeit des neuen iPhone hindeuten. Den genauen Starttermin wird Apple sicher bei der Presse-Veranstaltung bekannt geben.

iPadminiMockup

iPad mini / nano

Die Gerüchte über ein kleineres iPad Modell mit knapp 8 Zoll grossem Display reissen nicht ab. Ausserdem sollen schon angebliche Gehäuseteile und Komponenten gesichtet worden sein. Unbestätigten Berichten zufolge befindet sich ein solches Gerät bereits in Produktion. Angesichts der zunehmenden Konkurrenz in diesem Marktsegment ist es durchaus möglich, dass Apple ein iPad mini oder iPad nano vorstellen wird.

Technisch wird es vermutlich dem iPad 2 ähneln. Zu dieser These passen auch die mysteriösen Logfile-Funde von Instapaper-Macher Marco Ament. Mit einem A4-Prozessor und vergleichbarer Bildschirmauflösung ausgestattet, könnte Apple das kleinere Modell zu einem recht günstigen Preis anbieten. Sollte es tatsächlich vorgestellt werden, erscheint die Zukunft des iPod touch zumindest fraglich.

Zuletzt waren vermehrt Meldungen im Umlauf, das neue, kleinere iPad-Modell werde nicht auf dem vermeintlichen iPhone 5 Event am 12. September vorgestellt, sondern zu einem späteren Termin im Oktober dieses Jahres. Es ist jedoch nicht sehr wahrscheinlich, dass Apple zwei Veranstaltungen in relativ dichter Folge abhalten wird - es sei denn, es sind noch mehr Neuheiten im Anmarsch.

iTV_Mockup2

iTV - der Apple Fernseher

Anfang des Jahres wurde in der Branche noch mehr oder weniger fest damit gerechnet, dass Apple zur Weihnachtssaison 2012 einen eigenen HD-TV vorstellen wird. Doch mittlerweile mehren sich die Zweifel. Zu unterschiedlich scheinen die weltweiten Standards und Vertriebswege, zu segmentiert die Verwertungsrechte für TV-Inhalte, als dass man hier eine schnelle Lösung erwarten könnte. Und für das Abspielen von iTunes-Medien auf HD-TVs hat das Unternehen bereits die Settop-Box Apple TV im Programm.

Was aber, wenn Apple statt voll ausgestatteter Fernsehgeräte einfach verschieden grosse Monitore anbieten würde, die über alle nötigen Anschlüsse verfügen? Viele Anwender haben bereits DVB-, SAT-, Kabel- oder IPTV-Receiver an ihren Fernsehern und benötigen nicht unbedingt weitere Tuner. Alle anderen müssten sich entsprechende Settop-Boxen zulegen. Sicher keine ganz undenkbare Möglichkeit.

Anderseits wird Apple den Kunden kaum nackte Hardware vor die Füsse stellen. Den bisherigen Überlieferungen zufolge plant man ja nichts Geringeres, als eine Revolution in Sachen Einfachheit der Bedienung. Apple scheint also weitaus mehr vor zu haben, als nur Bildschirme zu verkaufen. Ausserdem soll das Unternehmen bereits mit Kabelnetz-Betreibern verhandeln.

Dass das sagenumwobene iTV schon jetzt vorgestellt werden wird, ist zweifelhaft. Wahrscheinlicher ist ein Extra-Event zu einem späteren Zeitpunkt - möglicherweise auch erst im nächsten Jahr.

Software

Es wird allgemein davon ausgegangen, dass iOS 6 kurz nach dem Event am 12. September für alle Anwender verfügbar sein wird. Apple hatte das neue Mobil-Betriebssystem im Sommer vorgestellt und für den Herbst angekündigt.

Darüber hinaus halten es manche Beobachter für möglich, dass es auch neue Versionen der früheren iLife- und iWork-Softwarepakete geben könnte - und zwar sowohl für die Desktop-, als auch für die Mobil-Anwendungen. Mit einem runderneuerten iTunes 11 scheint indes kaum jemand zu rechnen.

One more thing: 13" MacBook Pro mit Retina-Display

Nach dem grossen Erfolg des 15" Retina MacBook Pro halten es Branchenkenner für wahrschenlich, dass diesen Herbst noch ein kleineres 13" Modell mit hochauflösender Bildschirmdarstellung erscheinen wird - ohne SuperDrive und vom Anwender wechselbare Komponenten, dafür mit fest verbauten SSDs, RAM-Modulen und Akku-Packs.

Two more things: Neue iMacs und Mac minis

Nachdem Apple bereits im Sommer neue MacBook-Modelle vorgestellt hat und dem betagten Mac Pro ein zartes Upgrade spendiert wurde, warten nun die iMac und Mac mini Modellreihen auf eine Auffrischung. Neben neuen Intel Core i5 und i7 Prozessoren, leistungsfähigeren Grafik-Chips, mehr RAM und erweiterten HD- und SSD-Optionen werden keine grösseren Neuerungen erwartet. Auch am Design wird sich wohl vorerst kaum etwas ändern.

Mehr zum Thema:
iPhone 5 jetzt bestellbar [Update]
iPhone 5 Event - Highlights
iPhone 5 Event - Nachlese
iPhone 5 Event - Liveticker
iPhone 5 Event - Last Minute News
Video: So könnte das iPad mini aussehen
Apple Event am 12. September

Werbung
www.cyberport.de

Bilder: Martin Hajek, Ciccarese Design, iClarified; Text: Thomas Landgraeber

blog comments powered by Disqus