GEEK OUT

Stay hungry. Stay foolish.
banSierra3@2x

Apogee Jam: Gitarren-Interface für iPad, iPhone & Mac

disApogeeJam640-2

Ideal für das neue Garageband for iPad - aber nicht nur

Wer sich bereits gefragt hat, was das für ein Audio-Interface in Apples iPad-2-Video ist: Es heisst Apogee Jam und soll ab Ende März zum Preis von 99 Dollar zunächst in den USA erhältlich sein. Apogee wurde vor einiger Zeit von Apple übernommen, ist aber schon länger für anspruchsvolle Audiotechnik bekannt, die teilweise auch von Profis eingesetzt wird. So wundert es kaum, dass auch das neue E-Gitarren- und E-Bass-Interface über einen hochwertigen Vorverstärker und A/D-Wandler verfügt. Es lässt es sich nicht nur an iPad und iPhone, sondern auch am Mac nutzen.

Bisher ist der Markt für diese speziellen iOS-Anwendungen überschaubar: Es gibt nur die AmpKit/LINK Kombination von Peavey und Agile Partners, sowie die iRig & AmpliTube Produkte von IK Multimedia. Beide Gespanne bieten einen Haufen Effektprozessoren und Verstärker, erfüllen jedoch in Sachen Klangqualität nur sehr geringe Ansprüche.

disApogeeJam614-1

Hier geht Apogee andere Wege und bietet das Jam als reines Hardware-Produkt an. “Studioqualität”, eine Auflösung von 24bit / 44.1kHz und eine um 40 dB regelbaren Vordämpfung des Eingangssignals sollen für feinen, kristallklaren Klang sorgen. Bei dem geringen Preis wird sich die Klangqualität allerdings zwangsläufig in gewissen Grenzen halten.

Das Interface wird an den Dock-Connector des iOS-Device angeschlossen und von dort auch mit Strom versorgt. Für das Instrument steht ein normaler 6,3mm Klinkenanschluss zur Verfügung. Mikrofon- und Line-Eingänge gibt es nicht. Das könnte darauf hindeuten, dass noch weitere Produkte dieser Art für unterschiedliche Einsatzzwecke in Planung sind.

disApogeeJam416-2

Software-seitig spielt das Jam auf dem iPad mit Apples Garageband zusammen, wobei sich neben den dazugehörigen Effektgeräten und Filtern auch die Vorteile eines 8-Spur-Sequencers nutzen lassen. Mit welchen Anwendungen das Interface auf dem iPhone zusammenarbeiten kann, steht noch nicht fest. Nach Apogee-Angaben werden gerade verschiedene iOS-Programme auf Kompatibilität getestet. Auf dem Mac stehen nicht nur Garageband, Logic und MainStage zur Wahl, sondern praktisch alle Audioprogramme, die CoreAudio unterstützen.

Wann das Apogee Jam in Europa auf den Markt kommt, ist derzeit noch nicht ganz klar. In den USA soll der Verkauf am 31. März starten, sodass es hierzulande vermutlich ab April/Mai erhältlich sein wird.

Werbung


Pressebilder: Apogee Electronics; Text: Thomas Landgraeber

blog comments powered by Disqus