GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

iPhone 4S mit Sprachassistent "Siri" [Update]

iPhone4S

Vorbestellungen in Deutschland ab 7. Oktober, lieferbar ab 14. Oktober [Update: Deutsche Preise]
Apple hat heute das iPhone 4S mit zahlreichen Verbesserungen vorgestellt. Die rückwärtige Kamera verfügt jetzt über einen lichtstärkerem Sensor mit einer Auflösung von 8 Megapixeln. Ausserdem kann sie 1080p-Video aufnehmen, bietet Bildstabilisierung, Rauschunterdrückung, Gesichtserkennung und soll blitzschnell einsatzbereit sein. Eine echte Neuerung ist der Sprachassistent Siri.

S wie Siri
Mit dem neuen “intelligenten Assistenten” lässt sich das Smartphone in weiten Teilen per Spracheingabe steuern. Was es auch sein mag, er versteht schon, was gemeint ist. Siri soll Termine erkennen, auf Zuruf Nachrichten beantworten und auf raffinierte Weise Informationen abrufen und aufbereiten können, z.B. über die aktuelle Umgebung, oder bei Wikipedia. Der mögliche Wirkungsbereich von Siri ist so vielfältig, dass überall dort, wo beim iPhone 4S eine Tastatur eingeblendet wird, künftig auch ein Mikrofon-Symbol für die Siri-Spracheingabe zur Verfügung steht. Denn selbstverständlich lässt sich auch jederzeit Text diktieren. Für den Anfang versteht Siri Englisch, Französisch und Deutsch, weitere Sprachen sollen später hinzukommen.

Was gibt es sonst Neues?
Nach Tim Cooks Angaben ist das Innenleben komplett neu. Ein geändertes, Diversity-artiges Antennendesign soll für sensationelle Sende- und Empfangseigenschaften sorgen. Ausserdem will Apple die Sprachqualität beim Telefonieren verbessert haben. Das iPhone 4S unterstützt nun Blutooth 4.0, UMTS, CDMA und HSDPA. Die Akkulaufzeit scheint ersten Angaben zufolge insgesamt dem des Vorgängermodells zu entsprechen.

Preise und Verfügbarkeit
Die US-amerikanischen Preise (mit Vertrag) entsprechen den bisherigen Modellen. In Deutschland sind Vorbestellungen ab 7.10. möglich, geliefert wird ab 14.10. (in Österreich und der Schweiz ab 28.10.). Vertragsfreie iPhone 4S werden in Deutschland für 629 Euro (16GB-Modell), 739 Euro (32GB) und 849 Euro (64GB) zu haben sein. Das “alte” iPhone 4 mit 8GB kostet 519 Euro und auch das iPhone 3GS wird noch einmal ins Rennen geschickt, zum Preis von 369 Euro für das 8GB Modell.

Bild: Apple Inc; Text: Thomas Landgraeber

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn mit Freunden und Kollegen, abonnieren Sie den RSS-Feed,
oder folgen Sie mir. Ich freue mich auch über jeden Kommentar. Vielen Dank.



WERBUNG