CineSkates: Mini-Dolly für iPhone, GoPro und DSLR

CineSkates_iPhone4

Nettes Spielzeug für Filmemacher [Video]
Cinetics hat mit CineSkates ein kleines Kamera-Dolly-System für iPhone, GoPro und digitale Spiegelreflex-Kameras im Programm. Damit lassen sich Kamerafahrten an Orten realisieren, an denen für normales Equipment kein Platz ist, oder wenn der Aufbau zu zeitraubend wäre. Auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussehen mag, dieser kleine Dolly könnte das neue Lieblingsspielzeug vieler Regisseure und Kameraleute werden. Interessant ist auch die Entstehungsgeschichte, denn das Produkt wurde am M.I.T. entwickelt und über das Internet finanziert. Weiterlesen...
Comments

Phishing: Gefälschte Apple Mails im Umlauf

PhishinMail3
Wie man sich am besten vor Scamming schützt
Immer wieder versuchen Kriminelle, mit Tricks an Kontodaten und Kreditkarteninfos von Apple-Kunden zu gelangen. Wie der Mac Security Blog der Firma Intego berichtet, kursieren derzeit wieder Phishing-Mails, die den Empfänger dazu auffordern, seine Zahlungsinformationen bei Apple zu „aktualisieren“ - ansonsten drohe die Löschung des Kontos. Erfahren Sie, wie Sie solche Scams erkennen und sich vor Betrug schützen können.Weiterlesen...
Comments

Geek Out: Die 20 meistgelesenen Artikel 2011

Top20-2011
Viel Licht - aber auch tiefe Schatten
2011 war ein schwieriges Jahr für Apple. Zwar konnte das Unternehmen mehr Macs und iOS-Geräte als je zuvor verkaufen und immer wieder neue Rekordergebnisse vorlegen, doch es gab auch viel Kritik und manchen Ärger. Ausserdem schockte das frühe Ableben von Steve Jobs Mitarbeiter und Anwender gleichermassen. Ein Blick auf die 20 meistgelesenen Artikel bei Geek Out spiegelt das zum Teil wider. Neben Tests, Tipps und Anleitungen waren vor allem ausführliche Berichte zu aktuellen (Reiz-)Themen gefragt: Weiterlesen...
Comments

Ab März: Sandkasten-Pflicht im Mac App Store

MASReady
Was die neuen Bedingungen für Anwender und Entwickler bedeuten
Apple will den Mac sicherer machen. Ab 1. März 2012 gelten im Mac App Store striktere Zulassungskriterien. Programme können künftig nicht mehr beliebig auf Informationen, Verzeichnisse und Schnittstellen zugreifen, sondern laufen abgeschottet in einem separaten Sandkasten. Auch der Datenaustausch zwischen Anwendungen wird nicht mehr so einfach möglich sein. Was ändert sich genau und was heisst das für Anwender und Entwickler?
Weiterlesen...
Comments

iTunes Match jetzt auch in Deutschland [Update]

iTunesMatch
Musik aus der Wolke
iTunes Match ist bereits seit November in den USA erhältlich. Heute hat Apple das Angebot in zahlreichen weiteren Ländern an den Start gebracht, darunter auch in Deutschland. Mit iTunes Match können Anwender ihre gesamte Musikbibliothek - auch selbst Geripptes - zum Preis von 24,99 Euro pro Jahr via iCloud auf allen angemeldeten Geräten verfügbar machen.
Weiterlesen...
Comments

Umfrage: Was halten Sie von Facebook Chronik?



Nett oder nervig?
Facebook hat heute die neue „Timeline“-Profilansicht für fast alle Nutzer weltweit freigeschaltet. In Deutschland heisst das Angebot „Chronik“. Nach den Vorstellungen Facebooks sollen die User damit „die Geschichte ihres Lebens“ erzählen. Diese haben jetzt erstmal eine Woche Zeit, ihr Profil zu reinigen und aufzuhübschen, danach wird die Chronik automatisch für andere sichtbar. Wie finden Sie es?
Ergebnisse: Weiterlesen...
Comments

Was kostet eigentlich ein Twitter-Follower?

TweetyBuck
Kostspieliges Gezwitscher
Wenn ein Internet-Dienst kostenlos angeboten wird, ist der Nutzer die Ware - das hat sich mittlerweile herumgesprochen. Seit Twitter im vergangenen Frühjahr seine eigene, auf bezahlten Tweets basierende Werbeplattform einführte, fragen sich manche User, was ein Klick auf eine solche Botschaft den Kunden wohl kosten und Twitter einbringen könnte. Der Website Click Z ist neulich eine Mail des Twitter-Verkaufsteams in die Hände gefallen - mit interessanten Details zu Preisen und Konditionen.
Weiterlesen...
Comments

Logic Pro für 149,99 Euro im Mac App Store

LogicPro
Warum das für Logic-Profis ein gutes Zeichen sein könnte
Apple nimmt sein Audio-Produktionspaket Logic Studio auseinander und bietet zwei der enthaltenen Anwendungen zu günstigeren Preisen im Mac App Store an. Der Audio-Sequencer Logic Pro 9 kostet 149,99 Euro, die Live-Performance-App Mainstage 2 ist für 23,99 Euro zu haben. Das Video-Vertonungsprogramm Soundtrack Pro und das CD-Mastering-Tool Waveburner sind weiterhin nur in der DVD-Box-Version von Logic Studio zu haben, die nach wie vor zu Preisen um 480 Euro erhältlich ist.
Weiterlesen...
Comments

Apple bestätigt Einsatz von Carrier IQ in iOS [Update] [Video]


iOS5Ban700
Berüchtigtes Diagnose-Tool künftig nicht mehr Bestandteil des Betriebssystems
Smartphones sind mobile Datenschleudern, das ist bekannt. Beinahe täglich gibt es neue Meldungen über Sicherheitslücken und Überwachungsfunktionen auf mobilen Geräten. In den letzten Tagen sorgte eine Diagnose-Software des US-Unternehmens Carrier IQ für Schlagzeilen. Sie soll auf mehr als 140 Millionen Smartphones weltweit installiert sein und steht im Verdacht, persönliche Nutzerdaten an Gerätehersteller und Mobilfunkanbieter zu senden. Jetzt hat Apple in einer Pressemitteilung bestätigt, Carrier IQ in der Vergangenheit unterstützt zu haben. In Zukunft sei das jedoch nicht mehr der Fall.
Weiterlesen...
Comments

Direktvergleich: Siri vs. TellMe [Video]



Hilfe, mein Smartphone versteht mich nicht!
Auch wenn sich längst nicht alle iPhone 4S Käufer mit Siri - Apples intelligenter Sprachsteuerung - anfreunden können, ist es abzusehen, dass dies künftig eine von mehreren Arten sein wird, wie wir mit Informationen umgehen. Doch wie schlägt sich Apples Lösung gegen die Konkurrenz? TechAU hat Siri gegen TellMe antreten lassen, dem Spracherkennungssystem von Windows Phone 7. Die Ergebnisse sprechen für sich (Video).
Comments

Lion Tweaks: Aktuellen iTunes-Titel im Dock einblenden

iTunesNotifTweak
Neu bei GeekOut.de: Tipps und Tricks zu OS X 10.7
In dieser neuen Reihe finden Sie nützliche Tipps zu Apples aktuellem Mac-Betriebssystem, darunter auch Anleitungen zum Freischalten versteckter Funktionen. Es gibt zwar jede Menge Tools zum „Frisieren“ des Mac, doch die besten Tweaks lassen sich häufig ganz einfach mit dem Terminal durchführen. In der ersten Folge zeigen wir, wie man den aktuellen iTunes-Titel kurzzeitig im Dock einblenden kann.
Weiterlesen...
Comments

Futter für Fandroids: Galaxy Nexus Werbespot [Video]



„Think different“ a la Google
Anlässlich des heute stattfindenden Verkaufsstarts des Galaxy Nexus in Grossbritannien hat Google einen Werbespot veröffentlicht, der ganz bewusst auf die mehr als 10 Jahre alte „Think different“-Werbekampagne von Apple anspielt. Statt „Here is to the crazy ones…“ heisst hier: „The pretty faces. The visionaries. The Pass-it-alongers. The Meeters-and-Greeters. The Wandering Navigators. The Mad Scientists. The High-Deffers. The Late-Night-Poets and Daylight Dreamers.“ - Auf die Nummer werden wohl nur echte Fandroids abfahren.
Comments

Final Cut Pro X 10.0.2 verfügbar

disFCPX01

Keine neuen Funktionen - Update behebt lediglich drei Fehler
Apple hat heute eine Aktualisierung seiner Videoschnitt-Software Final Cut Pro X online gestellt. Allerdings gibt es dieses Mal keine neuen Features, sondern lediglich Bugfixes. So behebt Version 10.0.2 ein Problem, bei dem die Schrift eines Titels nach einem Neustart ungefragt auf den Standard-Zeichensatz zurückgesetzt werden konnte. Video-Aufnahmen von Drittanbieter-Mobilgeräten sollen nun korrekt wiedergegeben werden. Ausserdem wurde ein Stabilitätsproblem beim Ändern der Startzeiten von zusammengesetzten Clips beseitigt. Die Aktualisierung lässt sich über den Mac App Store installieren.

Comments

Skype 5.4.0 unterstützt Facebook-Videotelefonate

Skype540-2
Neue Mac Beta bringt tiefere Facebook-Integration [Nachtrag]
Wie bei der Vorversion lässt sich in Skype 5.4.0 Beta das eigene Skype-Konto mit dem Facebook-Account verknüpfen, woraufhin man nun nicht mehr nur die Status-Updates seiner Freunde sieht, sondern auch direkt mit ihnen per Videochat kommunizieren kann. Gruppen-Chats und Screen-Sharing sind aber weiterhin nur mit dem kostenpflichtigen Skype Premium nutzbar. Wer die neuen Skype-Versionen für den Mac nicht mag, kann sich weiterhin das gute alte Skype 2.8 herunterladen.
Nachtrag: Um die Facebook-Verbindung zu nutzen, muss der Anwender Skype (und damit wohl auch Microsoft) umfassende Zugriffsrechte auf die bei Facebook veröffentlichten, persönlichen Inhalte und Daten einräumen. Das mag nicht unbedingt jedermanns Sache sein.
Comments

Direktvergleich: Kindle Fire vs. iPad 2 [Video]



Amazons Tablet zeigt Potenzial
Die Kollegen von iDownloadBlog.com haben bereits ein Kindle Fire erhalten und lassen es in diesem Video im direkten Vergleich gegen das iPad 2 antreten. Fazit: Das neue Amazon Tablet schlägt sich ganz gut - vor allem in der Disziplin Netflix Streaming. Allerdings sind die Geräte nur sehr bedingt miteinander vergleichbar. Das iPad ist das wesentlich ausgereiftere Produkt und bei den meisten Anwendungen deutlich flotter unterwegs. Das Video zeigt aber auch, dass im Kindle Fire einiges Potenzial steckt. Man darf gespannt sein, was Amazon in Zukunft daraus macht.
Comments

Vertragsfreie iPhone 4S jetzt auch in den USA erhältlich

ContractFree_US
Preisvergleich: Lohnt sich der Kauf in Amerika?
Bis jetzt waren sämtliche iPhone-Modelle in den USA nur mit speziellen Mobilfunkverträgen erhältlich. Bei der Vorstellung des iPhone 4S versprach Apple Besserung und kündigte vertragsfreie Modelle für November an. Seit heute sind diese in amerikanischen Apple-Stores bestellbar. Kein Vertrag, kein SIM-Lock. Sie funktionieren in allen kompatiblen GSM-Netzen weltweit. In den USA sind das vorwiegend AT&T und T-Mobile. Die CDMA-Modelle sind weiterhin nur mit Vertrag bei Sprint und Verizon erhältlich. Lohnt sich jetzt ein Kauf in den USA?Weiterlesen...
Comments

Tipp: iOS 5.0.1 einfach über WLAN laden

iOS501
Aktualisierung mit möglichen Risiken [Update 2]
Apple hat in der Nacht zum 11.11. iOS 5.0.1 veröffentlicht. Das Update soll die Akkulaufzeit verbessern, Probleme mit iWork-Dokumenten in iCloud beheben und neben kleineren Verbesserungen dem iPad 1 mehr Multitouch-Gesten beibringen. Doch die neue Version scheint nicht bei allen Anwendern für Begeisterung zu sorgen. Manche haben jetzt Probleme, die sie vorher nicht hatten. Dabei können Endanwender iOS 5.0.1 erstmals ohne iTunes und USB-Verbindung zu Mac oder PC installieren - einfach „over the air“. Geek Out erklärt, wie es geht:Weiterlesen...
Comments

Easy Pay: Apple-ID als Zahlungsmittel

EasyPay
Einkäufe in Apple Retail Stores einfach über iTunes bezahlen
Apple hat heute eine neue Version seiner Apple Store App veröffentlicht. Befindet man sich in einem der Apple-eigenen Läden, kann man Artikel scannen, die gewünschte Ware auswählen und mit der neuen Easy-Pay-Funktion direkt via Apple-ID bezahlen. Die Abrechnung erfolgt über die mit dem iTunes-Konto verbundene Kreditkartennummer. Damit wird die Apple-ID erstmals zu einem Zahlungsmittel in herkömmlichen Läden. Easy Pay ist vorerst nur in amerikanischen Apple Stores verfügbar und lässt sich ausschliesslich mit dort beheimateten Accounts nutzen.
Comments

Neu: Avid Symphony 6 und Media Composer 6

Symphony6
Ab 15. November erhältlich - Crossgrades für Final Cut Pro 7 User
Avid hat heute die neue Version 6 seiner Videoschnitt-Software Media Composer vorgestellt. Ebenfalls neu ist die Editing- und Finishing-Suite Symphony 6, die nun erstmals als reine Software erhältlich ist - ohne die (weiterhin erhältliche) Nitris DX Hardware. Für Final Cut Pro 7 Nutzer, die nicht zu Final Cut Pro X, sondern (zurück) zu Media Composer wechseln möchten, wird ein günstiges Crossgrade angeboten.
Weiterlesen...
Comments

Garageband für iOS läuft jetzt auch auf dem iPhone

Grageband4iOs1-1_2
Neue Version 1.1 ist universal
Garageband war bisher nur für Mac und iPad erhältlich. Die iOS-Version ist ab sofort auch auf iPhone und iPod touch lauffähig. Apple hat dafür die Benutzeroberfläche entsprechend angepasst. Ausserdem sind einige neue Funktionen hinzu gekommen.Weiterlesen...
Comments

Siri funktioniert auf iPhone 4 und iPod touch einwandfrei



Neuer Hack mit voller Perfomance [Video]
Der Entwickler Steven Troughton-Smith hat in einem Machbarkeitstest nachgewiesen, dass es möglich ist, den Sprachassistenten des iPhone 4S auf ein älteres iPhone 4 zu portieren und mit den Siri-Servern bei Apple kommunizieren zu lassen. In den vergangenen Tagen hat es bereits mehrere solcher Hacks gegeben - auch für das iPad. Allerdings konnten diese keine Daten mit den Apple-Servern austauschen, was die Leistungsfähigkeit des Sprachassistenten deutlich einschränkt. Die „Lösung“ von Troughton-Smith funktioniert bislang mit iPhone 4 und aktuellen iPod touch, wird aber vermutlich auch mit iPad gehen. Der Hack jedoch wird vorerst nicht öffentlich verfügbar sein.Weiterlesen...
Comments

6Wunderkinder laden zu Wunderkit ein

Wunderkit

Gemeinsam an Projekten arbeiten
Bereits im März haben wir Wunderlist getestet - eine kostenlose To-Do-App mit Sync-Funktion für Mac, PC, iOS- und Android-Geräte. Damals nutzten 300.000 den hübschen Aufgaben-Manager, heute sind es 1.3 Millionen. Von Anfang an war klar, dass Wunderlist nur ein Appetit-Anreger für das eigentliche Produkt sein soll, das nun nach Monaten sorgfältiger Vorbereitung konkrete Formen annimmt: Wunderkit. Die 6Wunderkinder laden zum Ausprobieren ein. Weiterlesen...
Comments

Avid ProTools 10 jetzt erhältlich

ProTools10
Neue Sample-Engine, neues Plugin-Format und mehr
Audio- & Videospezialist Avid hat neben neuen HDX-Erweiterungskarten auch die nächste Generation seiner Produktionssoftware für Musik und Filmvertonung vorgestellt: ProTools 10 wartet mit einigen Verbesserungen auf. Mit der neuen Sample-Engine lassen sich Audio-Samples unterschiedlicher Formate kombinieren und auf das neue, hochauflösende 32-Bit-Fliesskomma-Format skalieren. Ebenfalls neu ist das vom Avid System 5 übernommene Channel-Strip-Plugin, sowie schnelleres Abmischen und Editieren mit Clip Gain. Ausserdem wird mit ProTools 10 ein neues Plugin-Format eingeführt: AAX (Avid Audio Extension).Weiterlesen...
Comments

Animoog - der Moog für das iPad

Animoog1

Für kurze Zeit für 79 Cents
Moog Music wurde in den 1950er Jahren von Bob Moog gegründet, einem Pioneer auf dem Gebiet elektronischer Musik. Seine Synthesizer erlangten wegen ihres einzigartigen Sounds und faszinierenden Klangmöglichkeiten schnell Weltruhm. Von Abba bis Zappa - jahrzehntelang gehörte ein Moog in vielen Genres populärer Musik einfach dazu. Die iOS Apps der Firma bilden nicht nur den Sound nach, sie bieten auch Bedienoberflächen, die an die Originale angelehnt sind. Der neueste Wurf der Firma ist Animoog - der Moog für das iPad.Weiterlesen...
Comments

iPhone 4S hat Probleme mit manchen SIM-Karten [Update 2]

iPhone4SSpecs
Erste Tipps zur Fehlerbehebung
Kaum sind erste Exemplare des neuen iPhone 4S bei deutschen Kunden eingetroffen, mehren sich Berichte über Probleme bei der Inbetriebnahme des Geräts. Wer ein iPhone 4 hat und seine bisher bestens funktionierende Micro-SIM-Karte zwecks Umzug in das neue iPhone 4S steckt, kann sich möglicherweise nicht im 3G-Netz anmelden, oder verliert nach kurzer Zeit dauerhaft die Netzverbindung. Leo von fscklog.com berichtet darüberhinaus von einem Verschwinden der Personal-Hotspot-Funktion. User-Kommentaren zufolge scheinen die Probleme jedoch nur bei manchen SIM-Karten aufzutreten. In Deutschland sind definitiv bestimmte Versionen der T-Mobile MicroSIM-Karten betroffen. Die Telekom hat dazu heute in eine Service-Notiz herausgegeben. Man arbeite bereits mit Apple an einer Lösung, heisst es dort. Update 2:Weiterlesen...
Comments

Zu gewinnen: 10 Videoworkshops zu Mac OS X 10.6 Server

VTW_Server_Giveaway

Apple Server korrekt einrichten

Noch immer scheuen viele - auch sehr erfahrene - Anwender davor zurück, einen OS X Server einzusetzen. Dabei ist es eigentlich recht einfach. Wenn man bei den ersten Schritten keine Fehler macht, konfigurieren sich die Dienste fast von selbst. Dieses Training von Mac-Supporter Dirk Küpper zeigt, wie es richtig geht. Gewinnen Sie einen von 10 Videolehrgängen zu Mac OS X 10.6 Server.Weiterlesen...
Comments

Jede Menge Apple Neuheiten und Updates


disiOS5_640

Jetzt verfügbar: iCloud, iOS 5, Find My Friends, OS X 10.7.2 und mehr
Selten hat Apple an einem einzigen Tag so viele Neuheiten und Aktualisierungen veröffentlicht, wie heute: Neben dem neuen iOS 5 und dem MobileMe-Nachfolger iCloud gibt es nun auch das auf dem iPhone 4 Event vorgestellte Find My Friends als kostenlose App im AppStore. Eine weitere neue App ist iTunes Movie Trailers (vorerst nur in den USA). Darüberhinaus stehen iOS-Updates für Remote, iMovie und die iWork-Apps Keynote, Numbers und Pages zur Verfügung. Auch für den Mac gibt es etwas Neues: Mac OS X 10.7.2 bringt iCloud-Integration und Aperture 3.2 unterstützt dessen Photostream-Funktion. Bereits seit gestern ist iTunes 10.5 zu haben, das unter anderem drahtloses Synchronisieren mit iOS-Geräten ermöglicht.
Update: Ab sofort ist auch Apples neue Cards App im Store zu haben - ebenfalls gratis.

Comments

iTunes 10.5 eröffnet Apples Update-Reigen

iTunes10-5
Drahtloser Datenabgleich mit iOS-Devices im lokalen Netz
Ab sofort steht das neue iTunes 10.5 zum Download bereit. Es ist zur Installation des ab morgen (12.10.) erhältlichen iOS 5 zwingend erforderlich. Die neue Version bietet erstmals die Möglichkeit, iOS-5-Geräte über das heimische WLAN zu synchronisieren. Allerdings müssen diese zunächst noch einmal per Kabel an iTunes angeschlossen werden, um die Funktion unter Zusammenfassung/Erweitert zu aktivieren. Weiterlesen...
Comments

Der Staatstrojaner in dreieinhalb Minuten


Mit diesem Video versucht Alexander Svennson anschaulich zu machen, was der Chaos Computer Club herausgefunden hat und weshalb das so brisant ist.

Comments

10 Videoworkshops zu Apple Remote Desktop zu gewinnen

VTW_ARD
Macs aus der Ferne verwalten und anderen Nutzern Online-Hilfestellung geben
Mit Apple Remote Desktop (ARD) kann man Macs im Netzwerk komfortabel “remotely” verwalten. Software lässt sich auf verschiedene Clients verteilen, routinemässige Aufgaben können automatisiert werden und es ist einfach, anderen Mac-Nutzern online Hilfestellung zu geben. Gewinnen Sie einen von zehn Videolehrgängen.Weiterlesen...
Comments

Umfrage: Werden Sie das neue iPhone 4S kaufen?

iPhone4SWhite640

Ergebnisse auf der nächsten Seite.

Weiterlesen...
Comments

Steve Jobs ist gestorben

RIPSteveJobs

Steve Jobs, Mitbegründer und langjähriger Firmenchef von Apple, ist am Mittwoch im Alter von 56 Jahren nach langer Krankheit friedlich im Kreis seiner Familie verstorben. Auf der Apple-Website findet sich eine entsprechende Kurzmitteilung:
“Apple has lost a visionary and creative genius, and the world has lost an amazing human being. Those of us who have been fortunate enough to know and work with Steve have lost a dear friend and an inspiring mentor. Steve leaves behind a company that only he could have built, and his spirit will forever be the foundation of Apple.”
Die Welt verliert damit nicht nur einen grossen Visionär, sondern auch einen der erfolgreichsten Trickfilm-Produzenten aller Zeiten.
Quelle und Abbildung: Apple

Comments

iPhone 4S mit Sprachassistent "Siri" [Update]

iPhone4S

Vorbestellungen ab 7. Oktober, lieferbar ab 14. Oktober [Update: Deutsche Preise]
Apple hat heute das iPhone 4S mit zahlreichen Verbesserungen vorgestellt. Die rückwärtige Kamera verfügt jetzt über einen lichtstärkerem Sensor mit einer Auflösung von 8 Megapixeln. Ausserdem kann sie 1080p-Video aufnehmen, bietet Bildstabilisierung, Rauschunterdrückung, Gesichtserkennung und soll blitzschnell einsatzbereit sein. Eine echte Neuerung ist der Sprachassistent Siri.

Weiterlesen...
Comments

iOS 5 und iCloud ab 12. Oktober

FindMyFriends2

Neu: Find My Friends
iOS 5 - Apples neues mobiles Betriebssytem - wird ab Mittwoch, dem 12. Oktober als kostenloses Upgrade für iPad 1+2, iPhone 3GS und iPhone 4, sowie für iPod touch der 3. und 4. Generation zum Download bereitstehen. Die meisten Neuerungen wurden bereits auf der diesjährigen WWDC-Keynote vorgestellt. Heute enthüllte die Apple-Führungsriege noch Find My Friends - eine App, die im Zusammenspiel mit dem kostenlosen Mobile-Me-Nachfolger iCloud den Aufenthaltsort von Familienmitgliedern und Freunden anzeigen kann, wenn diese ihre Einwilligung dazu gegeben haben. Die neue Funkttion lässt sich auch temporär einschalten und im voraus zeitlich begrenzen. Wir werden uns iCloud, iTunes Match und Find My Friends demnächst in ausführlichen Artikeln genauer ansehen.
Foto: Engadget

Comments

Apple Event: Die besten Liveticker

iPhoneEvent3

Kein Live-Stream von Apple
Heute Abend ab 19 Uhr MEZ ist es wieder soweit: Apple stellt neue iPhone-Modelle vor. Ausserdem wird es wahrscheinlich neue Details zu iOS 5 und iCloud geben. Einen ofiziellen Live-Stream wird es nicht geben - Apple wird wohl wie gewohnt erst nach dem Ende des Events ein geschnittenes Video der Veranstaltung online stellen. Update: Apple hat das Video soeben veröffentlicht.
Wer nicht so lange warten möchte, kann sich in einen der zahlreichen Liveticker einklinken, in denen Journalisten vor Ort die Netzgemeinde zeitnah mit aktuellen News versorgen. In der Vergangenheit haben sich vor allem Engadget und gdgt (beides englisch) als gute Quellen bewährt. Im deutsprachigen Raum versuchen u.a. Macnotes und MacNews am Ball zu bleiben. Slashgear und Ustream probieren es erneut mit Live-Videoübertragungen (bis die Server zusammen brechen).
Foto: Engadget

Comments

Anleitung: So machen Sie aus PDFs eBooks für iPad & Co.


Mit dieser Anleitung können Sie aus jeder PDF-Datei ein elektronisches Buch im ePub-Format machen, um es zum Beispiel auf dem iPad zu lesen - oder später auch auf dem iPhone und iPod touch. Sie benötigen lediglich die kostenlose Software Calibre, mit der Sie das eBook auch gleich auf das iPad übertragen können. Erfahren Sie, welche Möglichkeiten es noch gibt und wie Sie am schnellsten ans Ziel kommen.Weiterlesen...
Comments

Test: Firetask für Mac, iPad und iPhone

disFiretaskFamily640

Gute Alternative zu Things und OmniFocus
Aufgaben-Manager werden immer beliebter - vor allem, wenn sie für Mac, iPad und iPhone erhältlich sind und sich die Daten einfach synchronisieren lassen. Nach dem Bericht über Wunderlist und dem Vergleichstest von Things und OmniFocus möchte ich Ihnen eine weitere Anwendung nicht vorenthalten: Firetask ist ein leistungsfähiger Aufgaben-Manager aus Österreich, der sich durch eine angenehme Oberfläche und einfache Bedienung auszeichnet. Entwickler Gerald Aquila war so freundlich, den Geek-Out-Lesern drei iPhone-Lizenzen zu spendieren (Update: Verlosung ist beendet). Zum Test:

Weiterlesen...
Comments

iPhone App analysiert Fahrverhalten

disDriverFeedback_640

Gratis - von freundlichem Versicherungskonzern
Der grösste US-Autoversicherer StateFarm bietet im App Store die Software Driver Feedback an, mit der Autofahrer ihren persönlichen Fahrstil analysieren können. Das kostenlose Programm greift dabei auf die GPS-Funktionen und Beschleunigungssensoren des iPhones zu. Nach jeder Fahrt erhält der jeweilige Fahrer eine Bewertung, die im Bedarfsfall pädagogische Wirkung entfalten soll. Der Anbieter verspricht, dass keine Wegstrecken übermittelt werden und dass die gespeicherten Ergebnisse keinen Einfluss auf die Prämien eventuell bestehender Versicherungsverträge haben.

Comments

Mac OS X 10.6: Malware-Definitionen manuell aktualisieren

disMalwareDefs01
Workshop: Safe-Downloads-Status feststellen und Aktualisierung erzwingen
Ihr habt vermutlich alle schon Apples Security Upfate 2011-003 für Mac OS X 10.6 installiert, welches verbesserten Schutz gegen schädliche Software bietet. Nach der Installation sucht der Mac täglich automatisch auf den Apple-Servern nach neuen Definitionen für Malware. Entdeckt der Mac entsprechende Dateien, verschiebt er sie in einen Quarantäne-Bereich, wo sie keinen Schaden anrichten können. Leider bietet Apple bisher keine Möglichkeit, manuell zu prüfen, ob das Abwehrsystem noch up-to-date ist. Wer nachsehen möchte, wann die letzten Aktualisierungen geladen worden sind, muss zu Hilfsmitteln greifen. Weiterlesen...
Comments

Angetestet: OS X 10.7 Lion

disLion455

Erste Eindrücke von Apples neuem Betriebssystem
Wo Licht ist, da ist auch Schatten. OS X 10.7 glänzt mit vielen neuen Features und Verbesserungen, aber es gibt auch einige Änderungen, die nicht jedem Anwender gefallen werden. Lion markiert eine deutliche Trendwende in Apples Firmenpolitik. Es bricht mit alten Traditionen und stösst neue Türen auf. Ich konnte das Upgrade seit der ersten Preview testen und schildere Ihnen in diesem Special meine bisherigen Erfahrungen damit - aus rein persönlicher Sicht, ohne Anspruch auf Allgemeingültigkeit.

Weiterlesen...
Comments

Ist Final Cut Pro X ein Flopp? [Update 2]

disFCPX01

Neues Konzept und fehlende Features empören viele Fans - Profis reagieren gelassener
Mit der neuen Version seiner Videoschnitt-Software Final Cut Pro wirft Apple wieder mal alte Traditionen über den Haufen und geht neue Wege: Videoschnitt soll so einfach und so schnell wie möglich werden. Eine neue, dynamische Oberfläche mit “magnetischer” Zeitachse ersetzt separate Timeline-Tracks. Video, Audio und andere Medien lassen sich einfach verknüpfen, Titel, Blenden und Effekte werden in Echtzeit gerendert und alles soll auch dann noch perfekt zusammen spielen, wenn man ganze Blöcke verschiebt. Doch das neue Konzept kommt nicht bei allen Anwendern gut an. Apple solle das Programm lieber “iMovie Pro” nennen, meinen viele.

Weiterlesen...
Comments

Erste Tipps zu Mac OS X 10.7 Lion



Was bringt das neue System dem Anwender?
Mac-Supporter Andreas Drägestein von unserer Partner-Seite supportcast.de stellt in diesem Video die wichtigsten neuen Funktionen in „Lion“ kurz vor. Mehr Tipps und Tricks sind bereits in Produktion und erscheinen demnächst.
Comments

First Look: Final Cut Pro X



Erstes Hands-on-Video
Apples hat heute eine von Grund auf neu entwickelte Version seiner professionellen Videoschnitt-Lösung Final Cut Pro auf den Markt gebracht. Die Bedienung ähnelt in Teilen iMovie, doch das Programm wendet sich nach wie vor an professionelle Videocutter. MacNews.de bietet einen guten ersten Überblick der neuen Features. Matt Pearce hat ein erstes Hands-on-Video bei YouTube veröffentlicht, das FCP X in Aktion zeigt. Es ist ausschliesslich als Download im Mac App Store erhältlich und kostet rund 240 Euro. Die zuvor im Final Cut Studio enthaltenen Programme Motion und Compressor sind für je 40 Euro optional erhältlich.
Comments

Steve Jobs präsentiert neues Mutterschiff

disAppleCampus2-0
Wie ein gelandetes UFO: Apples neuer Campus
Steve Jobs persönlich hat dem Stadtrat von Cupertino Apples Pläne für seinen neuen Firmen-Campus vorgestellt (Video nach dem Klick). Bereits im letzten Jahr wurde bekannt, dass Apple ein ehemaliges Firmengelände von Hewlett Packard erworben hat. Steve Jobs zeigte nun erstmals Details der Pläne.

Weiterlesen...
Comments

iCloud: Was MobileMe-Kunden jetzt wissen sollten

disMobileMe2iCloud640-3
11 Fragen und Antworten zum Wechsel von MobileMe zu iCloud
MobileMe wird durch iCloud ersetzt. Der kostenpflichtige Dienst wird gratis. Das gab Steve Jobs gestern während der WWDC 2011 Keynote bekannt. Welche neuen Features gibt es? Was genau fällt künftig weg? Wie funktioniert der Umstieg? Die Ankündigung wirft bei MobileMe-Kunden Fragen auf, denn Apple hat bisher nur einige Details bekannt gegeben.

Weiterlesen...
Comments

Apple stellt iCloud vor

disiCloud_640
Einfacher Abgleich von Daten und Inhalten über mehrere Geräte hinweg
Die neue Apple-Wolke war Steve Jobs letzter Tagesordnungpunkt bei der heutigen WWDC-Keynote. iCloud ersetzt Apples bisherigen Online-Dienst MobileMe, wird im Gegensatz zu diesem aber in weiten Teilen kostenlos sein und feiert wie iOS 5 „im Herbst“ Premiere. Der neue Service bietet neben eine @me.com E-Mail-Adresse umfassende Sync- und Backup-Funktionen - nicht nur für Kontakte, Termine und Lesezeichen, sondern auch für Dokumente, Fotos, Apps und iTunes-Inhalte.

Weiterlesen...
Comments

Das neue iOS 5

disiOS5_640
Jede Menge neue Features - ab Herbst erhältlich
Apple hat heute im Rahmen der WWDC-Eröffnungsveranstaltung einen Ausblick auf sein nächstes iOS-Betriebssystem gegeben. Version 5 erscheint „im Herbst“ für iPad, iPhone 3GS, iPhone 4 und iPod touch (3. und 4. Generation). Entwickler können sich bereits heute ein erstes Seed herunterladen. Neben vielen Spielereien enthält iOS 5 auch einige äusserst sinnvolle (und bereits häufig reklamierte) Funktionen. Eine erste Übersicht:

Weiterlesen...
Comments

OS X 10.7 Lion

disLion455

Ab Juli für 24 Euro exklusiv im Mac App Store erhältlich
Apples neues Mac-Betriebssystem wird nicht auf DVD oder USB-Stick angeboten, sondern ausschliesslich als Download-Version im Mac App Store. Es wird dort „ab Juli“ für 29,99 US-Dollar zu haben sein (Euro-Preis noch nicht verfügbar). Für die Installation klickt man einfach im Mac App Store auf den „Kaufen“-Button und das Upgrade landet auf dem jeweiligen Mac. Nicht mal ein Neustart soll dafür nötig sein.

Weiterlesen...
Comments

WWDC: Die Veranstaltungen

disWWDCEvents640
Mehr als nur Tech-Talk
Bei der Apple Entwicklerkonferenz gibt es neben den Fachthemen-Veranstaltungen auch ein kleines Rahmenprogramm mit interessanten Events und Parties. Für manche der wichtigste Grund, dort hinzureisen.Weiterlesen...
Comments

WWDC: App und Tipps zur Entwicklerkonferenz

disWWDCApp640
Wie man für sich das Beste aus dem Konferenz-Besuch herausholt
Apple hat für akkreditierte Entwickler der diesjährigen World Wide Developer Conference (WWDC) eine eigene iOS-App herausgebracht. Sie informiert über sämtliche Sessions und Labs, sowie alle Rahmen-Veranstaltungen von Apple. Aktuelle Updates und eine Auswahl offizieller Fotos runden das Angebot ab. Die WWDC App ist für alle Konferenz-Teilnehmer kostenlos. Apple hat zudem einen (frei verfügbaren) Guide mit Tipps online gestellt, wie jeder für sich das Beste aus seinem WWDC-Besuch machen kann. Ausserdem gibt es auf den Apple-Seiten News, eine Themen-Übersicht, allgemeine Infos und FAQs zur Veranstaltung.

Comments

WWDC Special

disWWDC2011_640

Alle Neuheiten im Überblick
Heute Abend werden Steve Jobs & Co. wieder einige Neuheiten vorstellen, darunter iCloud, iOS 5 und Mac OS X 10.7 Lion. Ich werde versuchen, hier zeitnah über alles Neue zu berichten. Darüberhinaus findet Ihr hier auch Infos zur eigentlichen Entwicklerkonferenz. Diese Übersichtsseite wird - ebenso wie die jeweiligen Artikel - bei Bedarf aktualisiert.

Weiterlesen...
Comments

Apple veröffentlicht Sicherheitsupdate 2011-003 [Update]

disSecUp2011-003
Verbesserter Schutz vor „MacDefender“ und anderer Malware
Apple hat vergangene Nacht das Security Update 2011-003 veröffentlicht, das Snow Leopard beim Identifizieren und Entfernen von Schadsoftware hilft. Es fügt der Liste zum Schutz vor Malware zwei neue Einträge für die Scareware „Mac-Defender“ hinzu und sorgt dafür, dass die Xprotect.plist täglich aktualisiert wird.
Update: Nur wenige Stunden nach Veröffentlichung des Patches ist eine neue, resistente Variante von „MacDefender“ im Umlauf, welche die Schadsoftware-Erkennung umgeht - vermutlich aber nur solange, bis Apple die Malware-Definitionen entsprechend aktualisiert. Weiterlesen...
Comments

WWDC: iCloud, Lion und iOS 5

disSteve2_640
Apple gibt Themen der Keynote bekannt
Die Eröffnungsrede der diesjährigen Apple Entwicklerkonferenz (WWDC 2011) wird Steve Jobs halten, gemeinsam mit einigen hochrangigen Apple-Mitarbeitern. Die Veranstaltung findet am 6. Juni um 10 Uhr Ortszeit statt (19 Uhr MEZ). Dabei stehen die neuen Betriebssysteme Mac OS X Lion und iOS 5 im Mittelpunkt. Ausserdem wird ein neuer Online-Dienst namens iCloud präsentiert. Das hat Apple in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.Weiterlesen...
Comments

iWork-Apps auch für iPhone & iPod Touch

disiWorkoPhone640
Pages, Numbers und Keynote sind ab sofort universal
Apple hat den drei iWork-Anwendungen für das iPad Upgrades spendiert. Neben einigen Verbesserungen lassen sie sich nun auch auf iPhone 3GS, iPhone 4, iPod touch 3G und iPod touch 4G nutzen. Wer die iPad-Versionen bereits besitzt, bekommt die Upgrades kostenlos. Ansonsten sind die Apps nach wie vor einzeln zum Preis von je 7,99 € im App Store erhältlich. Weiterlesen...
Comments

Test: Transparentes Backcover für iPhone 4 [Update]

disTransCover_640
Geek-Gimmick für Unerschrockene
Die für ihre Obduktionen und Anleitungen bekannte kalifornische Mac-Klempnerei iFixIt hat Ende April ein durchsichtiges Rückteil für das iPhone 4 vorgestellt, das angeblich problemlos gegen das Original-Backcover ausgetauscht werden kann. Ich habe mir zum Testen ein Exemplar aus den USA kommen lassen. Erfahren Sie alles über die Vor- und Nachteile, wie der Umbau funktioniert und wo es zu haben ist [Update].Weiterlesen...
Comments

Apple veröffentlicht iOS 4.3.3

disiOS433
Update beseitigt einige „Locationgate“-Probleme
Wie versprochen behebt Apple mit iOS 4.3.3 einige der Fehler mit dem „consolidated.db“-Cache, die im Zusammenhang mit der „Locationgate“-Story aufgefallen waren. Die Grösse des Zwischenspeichers wurde drastisch reduziert und es werden keine Sicherungskopien der Daten mehr in iTunes angelegt. Darüberhinaus wird der Cache vollständig gelöscht, wenn man die Ortungsdienste des iOS-Geräts abschaltet. Das Update eignet sich für iPhone 3GS, iPhone 4, iPad, iPad 2 und iPod touch der 3. und 4. Generation. Es steht wie gewohnt über die Software-Aktualisierung in iTunes zu Verfügung.
Comments

Die neuen iMacs sind da [Update]

disiMacs2011_640
Alle Modelle mit Quad-Core-Prozessor und Thunderbolt-Anschluss
Apple hat heute frische iMac-Modelle vorgestellt. Dank der neuen Intel „Sandy-Bridge“-Prozessoren sollen sie (laut Apple) bis zu 70% schneller sein, als ihre Vorgänger. Erfreulich: Auch das günstigste 21“-Einsteigermodell verfügt nun über vier Rechenkerne. Äusserlich hat sich wenig geändert, die Verbesserungen stecken unter der Haube und bei den Schnittstellen: Alle neuen iMacs haben einen Thunderbolt-Anschluss, der den bisherigen Mini-Displayport ersetzt. Die grossen 27“-Varianten haben sogar zwei davon. [Updates nach dem Klick] Weiterlesen...
Comments

"Locationgate": Wie vertrauenswürdig ist Apple?

disSteve2_640
Weshalb eine vernünftige Datenschutz-Debatte unvermeidlich ist
Eigentlich hatte ich gar nicht vor, einen Artikel zu der „Locationgate“-Geschichte zu schreiben, doch was sich in den letzten Tagen in Medien und Internetforen an Hysterie und Missverständnissen auf der einen und Beschwichtigungen und Ausreden auf der anderen Seite angesammelt hat, kann man meiner Meinung nach nicht unkommentiert lassen. Eine Bestandsaufnahme. Weiterlesen...
Comments

Weisses iPhone 4 ab sofort offiziell verfügbar

disiPhone4Weiss640
Verkaufsstart auch in Deutschland
Mit mehr als 10 Monaten Verspätung kommt nun auch das weisse iPhone 4 auf den Markt. Wie Apple in einer Pressemitteilung bekannt gab, werden die weissen Modelle ab Donnerstag, dem 28. April 2011 in vielen Ländern verfügbar sein - darunter auch in Deutschland. Erhältlich sind sie im Apple Online Store, in den Apple Retail Stores und bei ausgewählten, autorisierten Apple-Händlern. Sobald der Verkauf beginnt, gibt es hier mehr Informationen.
Comments

Flashmob im Apple Store The Grove, L.A. [Video]

disFlashmobTheGrove
Private Werbe-Aktion für neues Film-Musical
Die Schauspieler Hayley Kiyoko und Chris Brochu des Disney-Films Lemonade Mouth, haben gemeinsam mit etwa 15 Freunden und Kollegen im Apple Store The Grove in Los Angeles einen kleinen Flashmob veranstaltet, indem sie den Song Determinate „live“ sangen und dazu tanzten. Das besagte Film-Musical hatte am 15. April US-Premiere auf Disney Channel. Seit Montag ist eine „Extended Version“ auf DVD und im iTunes Store erhältlich. Natürlich wurde die Aktion auf Video dokumentiert: Weiterlesen...
Comments

Amazon.de listet Mac OS X 10.7 Lion DVD

disAmazon10-7
Wahlweise im Mac App Store und auf DVD erhältlich?
Für Apples nächstes Mac-Betriebssystem 10.7 Lion gibt es bisher noch keinen offiziellen Starttermin - nur die Info, dass es „im Sommer“ erscheinen soll. Amazon Deutschland listet bereits die entsprechende Retail-DVD. Bestellen lässt sie sich noch nicht, aber man kann sich benachrichtigen lassen, wenn es soweit ist. Das könnte darauf hindeuten, dass Apple bei OSX 10.7 nicht (allein) auf den Download-Vertrieb via Mac App Store setzt, sondern weiterhin (auch) physische Datenträger anbieten wird. Weiterlesen...
Comments

Weisses iPhone 4 bald erhältlich

disiPphone4BW640
Apple bereitet Markteinführung vor
Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Kaum 10 Monate nach dem Verkaufstart des schwarzen iPhone 4 kommt diese Woche nun auch das weisse Modell in den Handel. Apple hatte im vergangenen Juni zeitgleich beide Varianten vorgestellt, allerdings kam es beim weissen Gehäuse angeblich zu „Fertigungsproblemen“, weshalb die Markteinführung immer wieder verschoben werden musste. Zuletzt hiess es, „im Frühjahr“ sei es endlich soweit. Dies scheint sich nun zu bestätigen.Weiterlesen...
Comments

Einblicke in Google Rechenzentrum [Video]



Sicher - aber sicher genug?
In diesem siebenminütigen Werbevideo zeigt Google, welchen Aufwand die Firma für ihre Geschäftskunden betreibt und gewährt dabei Einblicke in die eigene Infrastruktur. Die Rechenzentren ähneln Hochsicherheitstrakten mit Geländebarrieren, biometrischen Zugangskontrollen und einem Sicherheitsdienst, der keinen Spass versteht.Weiterlesen...
Comments

Apple lässt Updates regnen

SWU_640
iOS 4.3.2, Safari 5.0.5 und Mac-Security-Patches
Apple hat heute mehrere Aktualisierungen für seine Betriebssysteme veröffentlicht:
Safari 5.0.5 enthält neueste Sicherheitsupdates. Apple empfielt die Aktualisierung ausdrücklich allen Mac- und Windows-Nutzern der Software.
Das Security Update 2011-002 für Mac OS X 10.5.8 und 10.6.7 behebt laut Apple mehrere Sicherheitsprobleme u.a. mit betrügerischen SSL-Zertifikaten.
iOS 4.3.2 für iPad, iPhone und iPod touch bringt verbesserte Sicherheit bei SSL-Zertifikaten, sowie beim Aufrufen von Webseiten mit Schadsoftware und bei getürkten Microsoft Office-Dateien. Ausserdem beseitigt es unter anderem einen Fehler bei der FaceTime-Videowiedergabe. Ob die Aktualisierung auch das Problem mancher iPhone-Nutzer mit der Akkulaufzeit unter iOS 4.3 löst, ist noch unklar.
Die Updates stehen wie gewohnt über die Software-Aktualisierung (OS X) bzw. via iTunes (iOS) zum Download bereit.
Comments

Scroll Reverser bringt Lion-Feature in (Snow) Leopard

disScrollReverser
Umgekehrtes Scrolling des iOS schon jetzt in OSX nutzen
Bisher funktioniert das Scrolling auf dem Mac genau umgekehrt wie in iOS: Möchte man z.B. auf einer Website nach unten scrollen, bewegt man auf dem Mac-Trackpad seine Finger abwärts, während man auf einem iOS-Touchscreen nach oben streicht. Bekanntlich wird sich das mit Mac OS X 10.7 Lion ändern. In Apples neuen Mac-Betriebssystem, welches im Sommer erscheinen soll, ist standardmässig das “umgekehrte Scrolling” des iOS eingestellt. Neugierige, die schon jetzt dieses Feature in Mac OS 10.5 oder 10.6 ausprobieren möchten, können sich das kostenlose Tool Scroll Reverser herunterladen. Weiterlesen...
Comments

Apple stellt Final Cut Pro X vor [Update] [Videos]

disFCPX_Loop
Ab Juni für 299 Dollar im Mac App Store erhältlich
Apple hat auf dem Final Cut Pro User Group SuperMeet im Rahmen der NAB 2011 in Las Vegas einen Ausblick auf die neue Version seiner anspruchsvollen Videoschnitt-Anwendung präsentiert. Final Cut Pro X wurde von Grund auf neu programmiert und erhielt eine neue Oberfläche, die iMovie nicht unähnlich sieht. Dennoch wendet sich auch die neue Version vorwiegend an professionelle Cutter.Weiterlesen...
Comments

AirPlay zwischen iOS-Geräten nutzen - mit AirFrame

disAirFrame_640
Mehr Freiheiten beim Home-Sharing
Seit der Premiere von iOS 4.2 ist es möglich, mit der AirPlay-Funktion Audio- und Video-Inhalte drahtlos von iPhone, iPod touch oder iPad auf das AppleTV zu streamen. Nun gibt es auch eine App für das Streaming zwischen iOS-Devices: AirFrame von App Dynamic. Startet man das kleine Programm, weist es das jeweilige Gerät im lokalen Netzwerk als AirPlay-kompatiblen Server aus, der von jedem anderen iOS-Device im selben WLAN als Zuspiel-Quelle ausgewählt werden kann. Weiterlesen...
Comments

Apple Entwickler-Konferenz vom 6. bis 10. Juni

disWWDC2011_640
Ausblicke auf die Zukunft von iOS und Mac OS X
Apple hat heute den Termin für seine diesjährige Entwickler-Konferenz bekanntgegeben: Die WWDC 2011 (World Wide Developer Conference) findet vom 6. bis 10. Juni 2011 im Moscone Center in San Francisco statt. Im Mittelpunkt werden Neuheiten in Apples Betriebssystemen Mac OS X und iOS stehen. In den vergangenen Jahren wurden bei den WWDC-Eröffnungsveranstaltungen auch stets neue iPhone-Modelle vorgestellt.Weiterlesen...
Comments

Apple veröffentlicht iOS 4.3.1

disiOS43iDevices
Beseitigt Grafikfehler, WLAN-Probleme und mehr
Apple hat heute iOS 4.3.1 veröffentlicht. Bei dem Update handelt sich um ein reines Bugfix-Release. Das heisst, es enthält Fehlerbehebungen, aber keine neuen Features. Laut Apple löst es Probleme im Zusammenspiel mit einigen mobilen Netzwerken, beseitigt das Bildschirmflimmern mancher TV-Geräte bei Verwendung des Apple Digital AV Adapters und behebt einen gelegentlich auftretenden Grafikfehler beim iPod touch 4G. Ausserdem behebt das Update Authentifizierungsfehler bei einigen Webdiensten für Unternehmen. iOS 4.3.1 lässt sich wie gewohnt über iTunes herunterladen. Alternativ stehen für die jeweiligen iOS-Modelle auch direkte Downloads zur Verfügung: iPhone 3GS, iPhone 4, iPad 1, iPad 2, iPod touch der 3. Generation, iPod touch der 4. Generation.
Comments

iPad 2: Deutsche Preise und Verfügbarkeiten [Update 3]

disiPad2Assemble_450
Ab heute in Deutschland erhältlich - zu Preisen zwischen 479 und 799 Euro
Entgegen mancher Gerüchte wird sich die Deutschland-Premiere des iPad 2 nicht verzögern. Apples neues Tablet wird ab Freitag, dem 25. März ab 17 Uhr in den deutschen Apple Stores und bei ausgewählten Händlern erhältlich sein.
Update 2: Die neuen Modelle lassen sich nun im Apple Store bestellen. Für alle Produkte wird ein Zeitraum von 2-3 Wochen bis zum Versand genannt. Lesen Sie, wo die besten Chancen bestehen, heute ein iPad 2 direkt zum Mitnehmen zu ergattern.
Update 3: Mittlerweile gibt Apple eine Lieferzeit von 3-4 Wochen an.
Weiterlesen...
Comments

Bertrand Serlet verlässt Apple



Weggefährte von Steve Jobs wendet sich der Wissenschaft zu
Apple hat heute in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass Bertrand Serlet - einer der “Väter” von Mac OS X und bisheriger Chef der Mac-Software-Entwicklung - das Unternehmen verlässt, um sich künftig “weniger auf Produkte und mehr auf die Wissenschaft zu konzentrieren”, so Apple. Das Video (oben) zeigt den skurilen “Unix-Guru” beim Ablästern über Windows Vista. Weiterlesen...
Comments

Mac OS X 10.6.7 erschienen

SWU_640
Weniger Fehler und mehr Sicherheit für Snow Leopard
Apple hat soeben ein Update für Mac OS X Snow Leopard freigegeben. Version 10.6.7 steht über die eingebaute Software-Aktualisierung des Mac zur Verfügung, oder lässt sich als separates Delta-Update (450MB) oder Combo-Update (1.12GB) herunterladen. Die Aktualisierung bringt zahlreiche Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Unter anderem sollen Mac App Store und Back-to-my-Mac nun zuverlässiger funktionieren. Die Details hat Apple in einem Support-Dokument zusammengefasst. Das Update stopft auch eine ganze Reihe von Sicherheitslücken.
Comments

Verlosung: 5x ÜberMask für Mac zu gewinnen

animation_de

Test: Mit ÜberMask ausgewählte Daten vor neugierigen Blicken verbergen
Mal eben schnell ein paar Files vor der Schwiegermutter oder dem neugierigen Nachbarn verstecken: ÜberMask macht genau das. Mit einem Tastenkürzel werden zuvor ausgewählte Dateien und Ordner blitzschnell vor den Blicken Dritter geschützt. Sie verschwinden einfach und lassen sich ebenso schnell wieder sichtbar machen. Das Mac-Tool ist einfach zu bedienen und arbeitet zuverlässig.Weiterlesen...
Comments

iPad WiFi soll sich GPS-Daten vom iPhone 4 holen [Video]



Automatische Positionsbestimmung unterwegs via Tethering?
Nur die teureren 3G-Versionen des iPad haben eingebaute GPS-Empfänger. Die WiFi-Modelle können lediglich ungefähre Ortsangaben liefern, indem sie Datenbanken nach gespeicherten MAC-Adressen von umliegenden WLAN-Router durchforsten. Kyle Carmitchel will herausgefunden haben, dass sich das iPad WiFi automatisch die präzisen GPS-Daten des iPhone 4 holt, wenn die Geräte per Tethering verbunden sind. Das ganze soll mit beiden Generationen des iPad funktionieren und klappt angeblich auch mit dem neuen “Personal-Hotspot”-Feature von iOS 4.3.Weiterlesen...
Comments

Details vom Innenleben des iPad 2 [Update]

iPad 2 Wi-Fi Teardown

Geklebt, nicht gesteckt
Die Kollegen von iFixit.com haben das neue iPad 2 seziert und hochauflösende Fotos online gestellt. Anders als beim iPad 1, dessen Gehäuse von Klammern zusammen gehalten wird, ist das des neuen Modells verklebt und lässt sich nur mühsam mit einer Heissluftpistole öffnen - wovon natürlich dringend abzuraten ist.
Beim Arbeitsspeicher handelt es sich, wie bereits allseits vermutet, um 512MB Low-Power DDR2 RAM von Samsung. Die NAND-Flash-Speicher stammen von Toshiba. Die neuen Akkupacks sind mit 25 Wattstunden nur minimal stärker, als die des Vorgängers. Neu ist auch der A5 Prozessor (APL0498), mit zwei Rechenkernen und (weiterhin) 1GHz Taktfreqenz und 200MB Bus. Bei den übrigen Chips hat sich offenbar wenig bis gar nichts geändert. Die Technik ähnelt der des iPad 1 und iPhone 4.
Update: iFixit.com hat nun auch das optional erhältliche Smart Cover obduziert und erklärt, wie es funktioniert: Ganze 21 Magnete sorgen für richtigen Sitz und die automatische Schlaf-/Weckfunktion. Zum iFixit.com Artikel...
Comments

iOS 4.3 steht zum Download bereit

disiOS43iDevices
Zwei Tage früher als angekündigt
Eigentlich sollte iOS 4.3 erst übermorgen erscheinen, doch nun ist es schon da. Es steht als kostenloser Download über die Aktualisierung in iTunes zur Verfügung. Unterstützt werden iPad, iPhone 3GS und 4, sowie iPod touch der 3. und 4. Generation. Zu den Neuerungen zählen vor allem der "persönliche Hotspot", der als Tethering-Option auf dem iPhone 4 eine Anbindung von bis zu drei weiteren Geräten an das Mobilfunknetz über WLAN erlaubt. Ausserdem hat Apple AirPlay erweitert, die Home-Sharing-Funktionen verbessert und Safari beschleunigt. Mehr Infos auf den Apple-Seiten. Ich bringe in den nächsten Tagen hier einen ersten Praxistest.
Für alle, die das Upgrade lieber eigenhändig herunterladen und installieren, hier die direkten Downoad-Links: iPhone 4 (670MB), iPhone 3GS (423MB), iPad 1 (597MB), iPod touch 4 (653MB), iPod touch 3 (413MB) und Apple TV.
Comments

Apogee Jam: Gitarren-Interface für iPad, iPhone & Mac

disApogeeJam640-2

Ideal für das neue Garageband for iPad - aber nicht nur

Wer sich bereits gefragt hat, was das für ein Audio-Interface in Apples iPad-2-Video ist: Es heisst Apogee Jam und soll ab Ende März zum Preis von 99 Dollar zunächst in den USA erhältlich sein. Apogee wurde vor einiger Zeit von Apple übernommen, ist aber schon länger für anspruchsvolle Audiotechnik bekannt, die teilweise auch von Profis eingesetzt wird. So wundert es kaum, dass auch das neue E-Gitarren- und E-Bass-Interface über einen hochwertigen Vorverstärker und A/D-Wandler verfügt. Es lässt es sich nicht nur an iPad und iPhone, sondern auch am Mac nutzen. Weiterlesen...
Comments

Was Sie über das iPad 2 wissen sollten


disiPad2white_640
17 Antworten zu Apples neuem Tablet [Update]
Steve Jobs hat am Mittwoch neue iPad-Modelle vorgestellt, ohne auf sämtliche Details einzugehen. Klar, das neue iPad ist dünner, leichter, schneller und wohl auch tatsächlich in Weiss erhältlich (versprochen!) - aber wie sehen die Neuerungen genau aus? Wie gut sind die beiden Kameras? Was bringen HDMI und AirPlay? Funktioniert Facetime jetzt auch über 3G? Hier sind Antworten auf die häufigsten Fragen: Weiterlesen...
Comments

Test: Wunderlist

shotWunderlist
Kostenloser Aufgaben-Manager für Mac, PC und iPhone
Eigentlich sollte man meinen, dass es mittlerweile schon mehr als genug To-do-Apps für Desktop-Computer und Mobilgeräte gibt. Dem Berliner Startup-Unternehmen „6 Wunderkinder“ ist es trotz etablierter Konkurrenz gelungen, innerhalb von nur drei Monaten 300.000 Nutzer für ihr erstes Produkt zu gewinnen: Dem Task-Management-Tool Wunderlist. Ein erster Test zeigt, was es kann.
Weiterlesen...
Comments

Apple startet In-App-Abonnements

Steve+iPad

Bedingungen verärgern Verlagsbranche
Das Abo-Modell für Internet-Veröffentlichungen auf der iOS-Plattform ist da. Was sich mit der Markteinführung der iPad-Tageszeitung „The Daily“ bereits ankündigte, hat Apple heute in einer Pressemitteilung bestätigt: Anbieter, die ausserhalb ihrer iOS-Apps Abonnements verkaufen, müssen diese zum gleichen Preis oder günstiger auch als In-App-Abos anbieten. Diese werden über iTunes abgerechnet. Apple lässt sich den Service mit der im App Store üblichen 30-Prozent-Umsatzbeteiligung vergüten. Bei den Verlegern kommt diese Nachricht gar nicht gut an.Weiterlesen...
Comments

Kleines iPhone und neues MobileMe im Juni?

disMobileMeSync
Neue Insider-Informationen heizen Spekulationen an
Berichte, dass Apple an einer kleineren und weniger teuren iPhone-Modellreihe arbeitet, gibt es schon seit mehr als zwei Jahren. Jetzt befeuert das Wall Street Journal die Gerüchteküche mit der Meldung, Steve Jobs persönlich kümmere sich gerade um letzte Details. Ausserdem stehe demnächst eine Neuauflage von MobileMe an, bei der ein „Online-Musk-Dienst“ und Social Networking „Schlüsselkomponenten“ seien. Apple überlege derzeit, den Dienst vielleicht kostenlos anzubieten. Weiterlesen...
Comments

Steve Jobs vor einem seiner ersten TV-Auftritte



90 Sekunden Angst
Dieser Clip zeigt den ca. 23 Jahre jungen (und ziemlich nervösen) Steve Jobs unmittelbar vor der Aufzeichnung einer TV-Sendung. Es dürfte einer seiner ersten Fernsehauftritte überhaupt sein. „Ghodd!“ (via ElectricPig)
Comments

Articles for iPhone 2.0 mit neuen Features

shotArticles20_640
Für kurze Zeit zum Sonderpreis von 0,79 €
Articles, die beliebte iPhone-Wikipedia-App von Sophia Teutschler, bietet in Version 2.0 die Möglichkeit, Artikel aus der Online-Enzyklopädie für späteres Lesen zu markieren und nach beliebigen Textstellen in Artikeln zu suchen. Die ebenfalls neue Kartenansicht erlaubt es, mehr über interessante Orte in der aktuellen Umgebung zu erfahren. Articles for iPhone ist Gewinner des Apple Design Awards 2010 und jetzt für kurze Zeit zum Sonderpreis von 0,79 € im App Store zu haben. Wer die Anwendung bereits besitzt, erhält das Upgrade kostenlos.
Comments

Google verbannt H.264 aus Chrome

chrome-logo-sm
Stattdessen „freie“ Video-Standards wie Theora und WebM
Google macht gerade weltweit Werbung für seinen Webbrowser Chrome. Jetzt überrascht das Unternehmen mit der Ankündigung, dort künftig H.264 - den momentan beliebtesten Codec für Web-Videos - nicht mehr zu unterstützen. Man bevorzuge nunmehr „freie“ Codecs, wie Theora und WebM. Das gab Google heute im Chromium Blog bekannt. WebM hatte Google nach der Übernahme von On2 Technologies als Eigengebräu veröffentlicht und propagiert das Format kräftig. Bei YouTube z.B. werden seitdem sämtliche hochgeladenen Videos automatisch in H.264 und WebM kodiert. Weiterlesen...
Comments

iTunes hat Geburtstag

iTunes10_640
In 10 Jahren vom einfachen Music-Player zum vielseitigen Entertainment-Center
Als Steve Jobs am 9. Januar 2001 auf der MacWorld Expo erstmals iTunes vorstellte, ahnte kaum jemand, dass das schlichte Programm einmal Apples wichtigste Software werden würde. Einst aus SoundJam MP entstanden, hat sich iTunes im Laufe der Zeit zu einem der führenden Spielplätze für digitalen Konsum entwickelt. Die Versionen 0-7 lassen sich hier noch einmal besichtigen. Details zu allen jemals veröffentlichten iTunes-Inkarnationen gibt es in der englischen Wikipedia. Nicht alle Neuerungen stiessen bei den Anwendern auf Gegenliebe. Erst im vergangenen Jahr legte Apple mit dem „sozialen Netzwerk für Musik“ Ping einen viel beachteten Flop hin. Ausserdem gab es viel Kritik am neuen, hellgrauen Design von iTunes 10.
Comments

Was Mac OS X 10.6.6 sonst noch bringt

SWU_640
Combo Updates verfügbar
Neben dem Zugang zum Mac App Store bietet die neue Betriebssystem-Version nur wenig Neues: Zwei Bugfixes und ein Sicherheits-Update. Es behebt ein Problem mit dem Mauszeiger auf Macs mit einem an einer ATI-Grafikkarte angeschlossenen DVI-Monitor und es beseitigt den fehlerhaften Beschnitt beim Postscript-Druck im Querformat. Ausserdem wurde eine kritische Sicherheitslücke im PackageKit geschlossen. Aus Fachkreisen ist zu hören, dass einige USB-Audio-Interfaces, die mit Mac OS X 10.6.5 nicht mehr richtig funktionierten, nun wieder fehlerfrei arbeiten, z.B. das USB Pre von Sound Devices. Wie gewohnt steht das Delta-Update von Mac OS X 10.6.5 auf 10.6.6 über die Software-Aktualisierung in Snow Leopard zur Verfügung, oder kann und als separate Datei herunter geladen werden. Die Server-Version gibt es hier. Für alle älteren Version ab 10.6.0 gibt es ein Combo-Update (Server-Version hier).
Comments

Viele Sonderangebote im neuen Mac App Store

MacAppStore_640sm
Mac OS X 10.6.6 bringt App Store direkt ins Dock
Apple hat heute wie angekündigt den App Store für Mac OS X gestartet. Über die Software-Aktualisierung von Snow Leopard steht das System-Update 10.6.6 zur Verfügung, welches ein Programm namens App Store enthält, das sich nach dem Update praktischerweise gleich im Dock befindet. Über 1.000 Apps sollen bereits verfügbar sein, darunter auch Apples iLife- und iWork-Programme, die nun einzeln zum Preis von 12 Euro (iLife) bzw. 16 Euro (iWork) angeboten werden. Neue Versionen sind allerdings nicht dabei. Zur Eröffnung des neuen Stores gibt es auch einige Sonderangebote. Weiterlesen...
Comments

iPhone-Wecker weiterhin unzuverlässig

ClackAppIcon ios4_icon_20100624
Der Bug sollte sich eigentlich heute selbst beheben - das hat offenbar nicht geklappt.
Seit dem 1. Januar 2011 funktioniert bei vielen iOS 4 Nutzern die Wecker-Anwendung des iPhones nicht mehr zuverlässig. Während es mit wiederkehrenden Alarmen keine Probleme gibt, bleiben Einzelalarme meist auf der Strecke - anscheinend vor allem dann, wenn sie am Vorabend vor Mitternacht gestellt wurden. Apple hat MacWorld gegenüber das Problem bestätigt und versprochen, dass sich der Bug zum 3. Januar selbst behebt. Dem widersprechen jedoch aktuelle Kommentare betroffener User in mehreren Online-Foren. Der Fehler ist also (nach heutigem Stand) noch nicht behoben.
Comments