GEEK OUT

Stay hungry. Stay foolish.
banSierra3@2x

Zoom präsentiert erstes Stereo-Audio-Interface mit Thunderbolt-Anschluss

ZoomTAC2_1

High Resolution 24bit / 192kHz für vergleichsweise wenig Geld

Die Auswahl an verfügbarer Thunderbolt-Hardware wird langsam grösser. Nachdem Sonnet vergangene Woche mit der Auslieferung seiner Thunderbolt-2-Gehäuse für PCIe-Karten begonnen hat, schickt nun der japanische AV-Portable-Spezialist Zoom mit dem TAC-2 das erste Stereo-Audio-Interface ins Rennen.

Bisher gab es nur ein einziges Audio-Produkt am Markt, das serienmässig mit der von Apple und Intel gemeinsam entwickelten High-Speed-Schnittstelle ausgestattet ist: Das MOTU 828x. Andere Hersteller bieten Thunderbolt-Brückenlösungen für ihre Audio-Hardware, wie etwa die ThunderBridge der Apple-Tochter Apogee, oder das Pro Tools HD Native von Avid. Auch für die Apollo-Serie von Universal Audio ist eine Erweiterungskarte erhältlich.

Diese Geräte sind für professionelle Anwender mit entsprechenden Budgets gedacht. Für relativ kleines Geld gab es bisher nichts. Dabei liegen die Vorteile von Thunderbolt auf der Hand: Mehr als doppelt so schnell wie USB 3.0, 12-mal flotter als FireWire 800 und 20-fache USB-2.0-Geschwindigkeit – das verpricht praktisch latenzfreie Audiobearbeitung auch in hohen Auflösungen.
ZoomTAC2_2
Mit dem Zoom TAC-2 kommt ab März 2014 erstmals ein vergleichsweise günstiges 2-Kanal Thunderbolt-Audio-Interface für den Mac in den Handel, dessen technische Ausstattung sich durchaus sehen lassen kann: 24bit / 192kHz Aufnahme und Wiedergabe mit bis zu 4-fachem Upsampling.

Auf der Haben-Seite finden sich Burr-Brown PCM 4202 A/D-Wandler, AKM AK 4396 D/A-Wandler, ordentliche Anschlüsse und ein stabiles Gehäuse. Wenn die Klangqualität hält, was das Äussere verspricht, könnte das TAC-2 ein Hit werden.

Zum Preis von 399 Euro bietet es 2 symmetrische Mic-/Line-Eingänge mit XLR-/Klinken-Kombibuchsen und einzeln zuschaltbarer 48V-Phantomspeisung. Ausserdem steht an der Frontseite optional ein unsymmetrischer Hi-Z-Instrumenten-Eingang in Form einer Klinkenbuchse zur Verfügung.

Zwei symmetrische Klinken-Ausgänge sorgen für den Anschluss an Aktivboxen oder andere Hardware. Einen Standard-Kopfhöreranschluss gibt es ebenfalls. Stromversorgung und Datenübertragung erfolgen über den Thunderbolt-Anschluss, von dem es hier allerdings nur einen gibt. Nutzt man mehrere Thunderbolt-Geräte in einer Kette, muss das TAC-2 also an deren Ende hängen. Dafür wird ein Thunderbolt-Kabel mitgeliefert.

ZoomTAC2_MixEfx

Die Bedienung erfolgt über ein Kontrollrad. Das Display informiert nur über Grundlegendes und bietet keine Touch-Funktionen. Setup, Routing und Mix können bequem über das kostenlos erhältliche Mac-Programm TAC-2 MixEfx gesteuert werden.

Hier lassen sich die Eingangspegel mit 3-stufiger Vordämpfung (auf Wunsch auch automatisch) regeln und bei Bedarf Hochpassfilter, Phasenumkehr und Phantomspeisung zuschalten. Es können bis zu drei beliebige User-Setups abgespeichert werden. Ausserdem wartet eine kleines, virtuelles Hall-Effektgerät darauf, missbraucht zu werden.

Das TAC-2 macht insgesamt schon fast einen semi-professionellen Eindruck. Zoom hat dafür nach eigenen Angaben anspruchsvolle Consumer als Zielgruppe im Visier. Schliesslich eignet es sich auch gut als Digital-Analog-Converter (DAC) für hoch auflösende Audioformate, die sich wachsender Beliebtheit erfreuen.

Update: Praxistest jetzt online
Wir konnten das Zoom TAC-2 bereits antesten. Lesen Sie unseren Praxistest.

Technische Daten
Eingänge: 2 Kombibuchsen (XLR/Klinke); 1 Hi-Z (Klinke)
Ausgänge: 2 TRS (Klinke); 1 Kopfhörer (Klinke)
Phantomspannung: +48V
Frequenzbereich: 20 Hz bis 60 kHz @192 kHz bei -2,0 dB
Signal-Rausch-Abstand 125 dB (IHF-A) @ 60 dB, 150 Ohm Eingang
Dynamikbereich (D/A): 120 dB (IHF-A)
Aufnahmekanäle: 2
Wiedergabekanäle: 2
Sample-Frequenzen: 192 / 176,4 / 96 / 88,2 / 48 / 44,1 kHz
Bittiefe: 24 bit
Masse (Länge x Höhe x Breite): 130 x 120 x 51 mm
Gewicht: 420g

Technische Voraussetzungen
Apple Mac mit Thunderbolt-Anschluss und OS X 10.6.8 oder neuer.

Preis und Verfügbarkeit
Das Zoom TAC-2 ist ab März 2014 zum Preis von 399 Euro (UVP) im qualifizierten Fachhandel und in ausgewählten Online-Shops erhältlich. Ein Thunderbolt-Anschlusskabel wird mitgeliefert. Die passende Mac-Software TAC-2 MixEfx ist kostenlos und soll zeitnah verfügbar sein.


Ähnliche Artikel
Neuer Mac Pro: Modularer Aufbau erleichtert Service
Event zum 30. Geburtstag der Macintosh
Apples geheime Tools für iPhone-Reparaturen
Mehr...


Quelle und Bilder: Zoom; Text: Thomas Landgraeber

Wenn Ihnen diese Seite gefällt, folgen Sie mir:

Facebook Pinterest Twitter RSS-Feed


WERBUNG

blog comments powered by Disqus