GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

Behörde weitet Ermittlungen gegen Apple aus


Die amerikanische Justizministerium untersucht Apples Geschäftspraktiken einem Bericht der New York Post zufolge nicht nur im Bereich Musik und Flash. Nach Informationen der Zeitung befragt die Behörde in diesen Tagen unter anderem Medien-Unternehmen und Vertreter der Filmindustrie zu Apple.
Dem Ministerium ist angeblich die strikte Kopplung von iTunes an die eigenen Produkte des Herstellers ein Dorn im Auge. Auch prüfe man Apples Entscheidung, Adobes Flash nicht für das iPhone OS zuzulassen und die Frage, ob bzw. wie Apple in einigen Branchen die Preise diktiert. Ob diese Informationen zutreffend sind, ist allerdings unklar. Offiziell wurde weder die Einleitung einer Untersuchung bestätigt, noch gibt es eine Stellungnahme des Department of Justice zu diesem Thema.
blog comments powered by Disqus