GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

WWDC 2013 vom 10. bis 14. Juni [Update]

WWDC2013

Mit welchen Neuheiten ist zu rechnen?

Apples Entwickler-Konferenz WWDC 2013 findet dieses Jahr vom 10. bis 14. Juni statt. Im Mittelpunkt stehen iOS 7 und OS X 10.9. Ob auch neue Hardware zu bewundern sein wird, ist derzeit ungewiss. Das Event würde sich gut zur Präsentation neuer Mac Pro Modelle (oder deren Nachfolger) eignen, auf die viele Anwender schon lange warten.

Neue iPhones und iPads könnten möglicherweise erst im Spätsommer oder Herbst erscheinen. Das dürfte im Wesentlichen vom Wettbewerb abhängen. Sollte sich die Konzernspitze genötigt sehen, auf neue Produkte der Konkurrenz zu reagieren, könnte es zumindest Ankündigungen neuer iOS-Geräte geben, die dann etwas später in diesem Jahr zusammen mit dem neuen iOS 7 auf den Markt kommen.

Gänzlich neue Produkte wird Apple wohl erst Ende 2013 und im Laufe des nächsten Jahres vorstellen. Tim Cook hat gestern einige Überraschungen für diesen Zeitraum angekündigt. Es ist damit zu rechnen, dass das Unternehmen die WWDC-Eröffnungsveranstaltung vor allem zur Präsentation neuer Software und Services nutzt, denn auch hier hat sich seit einiger Zeit nicht mehr viel getan.

Während der Konferenz hat das Fachpublikum Gelegenheit, in über 100 Sessions Einblicke in Apples neueste Technologien zu nehmen. Ausserdem stehen den Besuchern mehr als 1.000 Apple Ingenieure als Ansprechpartner bei Fragen und Problemen zur Verfügung. Traditionell werden auf der WWDC auch die begehrten Apple Design Awards für besonders innovative iOS- und Mac-Apps vergeben. Zudem sorgen verschiedene Events für Spass und Gelegenheit zum Kennenlernen.

Veranstaltungsort ist wie üblich das Moscone Center in San Francisco. Eintrittskarten für die gesamte Konferenzdauer kosten jeweils 1.599 US-Dollar und können nur von registrierten Apple-Entwicklern erworben werden. Der Verkauf ist auf ein Ticket pro Person beschränkt. Firmen und Organisationen können maximal fünf Tickets erhalten, allerdings müssen alle Teilnehmer bereits Mitglied der kostenpflichtigen iOS- oder OS-X-Entwickler-Programme sein. Neuanmeldungen werden nicht berücksichtigt.

Da die verfügbaren Karten-Kontigente bei den vergangenen Malen schon kurz nach Bekanntgabe des Termins vergriffen waren, startet Apple den Ticketverkauf diesmal zeitlich verzögert, um möglichst vielen Interessenten eine Chance auf Zuteilung zu gewähren. Der Vorverkauf startet am Donnerstag, dem 25. April 2013 Punkt 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Wie in den Jahren zuvor, hat Apple auch dieses Mal wieder ein kleines Kontigent an Gratis-Eintrittskarten für aussergewöhnlich begabte Schüler und Studenten reserviert. Bewerbungen dafür werden ab Montag, dem 29. April um 18 Uhr entgegen genommen.

Da wegen der starken Nachfrage nicht alle Interessenten Tickets erhalten können, hat Apple versprochen, noch während der WWDC Videos der wichtigsten Sessions, Tracks und Labs online zu stellen. Registrierte Entwickler erhalten kostenlosen Zugriff darauf. Ähnliches dürfte auch für neue Betriebssystem-Versionen gelten.

Update
Die Tickets zur Apple WWDC 2013 waren bereits noch zwei Minuten ausverkauft. Unabhängige Entwickler kündigten heute die AltWWDC 2013 an - eine alternative Veranstaltung für Designer und Developer, die zeitgleich zur „Original“-WWDC in San Francisco stattfindet. Mehr…


Illustration: Apple Inc; Text: Thomas Landgraeber

Wenn Ihnen diese Seite gefällt, folgen Sie mir:

Facebook Pinterest Twitter RSS-Feed


WERBUNG

blog comments powered by Disqus