Steve-Jobs-Film mit Ashton Kutcher startet im April

jOBS

Weitere Verfilmung in Vorbereitung

Das Biopic "jOBS" mit Sitcom-Star Ashton Kutcher als Apple-Chef wird beim diesjährigen Sundance Film Festival (17. bis 27. Januar 2013) uraufgeführt und im April in die amerikanischen Kinos kommen. Die europäischen Starttermine stehen noch nicht fest.

In der Independent-Produktion von Fernseh-Regisseur Joshua Michael Stern spielen neben Kutcher ("Two and a Half Men") noch James Woods (Jack Dudman), Matthew Modine (John Sculley) und Josh Gad (Steve Wozniak) in den Hauptrollen.

Ausserdem ist ein weiterer Jobs-Film ist in Vorbereitung: Nach einem Buch von Aaron Sorkin ("The Social Network", "West Wing") bereitet Sony Pictures ebenfalls ein Steve-Jobs-Biopic vor, das sich eher an der offiziellen Biografie des im Oktober 2011 verstorbenen Apple-Mitbegründers orientieren soll.

Berichten zufolge scheint sich dieser Streifen auf nur drei wichtige Ereignisse vor Apple-Produktvorstellungen zu konzentrieren. Ob dieses Konzept beibehalten wird, ist unklar. Die Dreharbeiten haben noch nicht begonnen. Der Film wird frühestens im Herbst 2013 fertig gestellt.

Bislang gibt es nur eine einzige akzeptable Verfilmung der Apple-Gründerzeit: Der amerikanische TV-Film "Pirates of Silicon Valley" aus dem Jahr 1999, in dem es vorwiegend um die frühen Auseinandersetzungen mit Microsoft geht.


Werbung*

www.cyberport.de
*Partnerlinks: Wenn Sie Produkte über diese Werbeflächen oder mit * markierten Textlinks bestellen, erhalten wir eine Provision im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Sie tragen damit zum Fortbestand von GeekOut.de bei. Vielen Dank!

Bild: FiveStar; Text: Thomas Landgraeber

blog comments powered by Disqus