GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

Skype for iPhone: Version 3 bringt Videotelefonie

Skype_iPhone30
Konkurrenz für Apples FaceTime
Für die kostenlose iPhone-App von Skype ist heute ein Update erschienen, das nun auch Videotelefonie ermöglicht. Während es auf dem iPhone auch unterwegs mit UMTS funktionieren soll, ist der iPod touch naturgemäss auf WiFi-Empfang festgelegt. Apples Mobilgeräte können Macs und PCs anrufen und umgekehrt. Ausserdem soll Videotelefonie zwischen Mobilgeräten möglich sein. Skype weist jedoch darauf hin, dass die Bildqualität über 3G nicht optimal sein könnte, weshalb möglichst WiFi-Verbindungen bevorzugt werden sollten. Zudem könnten je nach UMTS-Netzbetreiber zusätzliche Gebühren anfallen.

Skype tritt damit in direkte Konkurrenz zu Apples FaceTime, für das es neben der App für das iPhone 4 bis heute lediglich eine Beta-Version für den Mac gibt. Eine Windows-Variante steht noch aus - was vielleicht einer der Gründe dafür ist, weshalb sich FaceTime bisher noch nicht so recht bei den Anwendern durchgesetzt hat. Mit der heute veröffentlichten App verschafft Skype iPhone-Besitzern die Möglichkeit, Videotelefonate mit Millionen Mac- und PC-Usern zu führen, die Skype auf ihren Rechnern nutzen. Das dürfte der Verbreitung des P2P-Netzwerks weiter Vorschub leisten.

Skype for iPhone 3.0 lässt sich gratis im App Store laden und gibt sich bei den Basisfunktionen mit iOS 3.0 zufrieden, benötigt aber für Videotelefonie mindestens iOS 4.0. Auf dem Mac sollte es Skype 2.8 (oder neuer) sein und auf dem PC Skype for Windows ab Version 4.2.

Text: Thomas Landgraeber

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn mit Freunden und Kollegen, abonnieren Sie den RSS-Feed,
oder folgen Sie mir. Ich freue mich auch über jeden Kommentar. Vielen Dank.



WERBUNG

blog comments powered by Disqus