GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

Mavericks-Update behebt SSL-Bug und bringt neue Funktionen

Mavericks_Update

Sicherheits-Patches auch für ältere Mac OS X Versionen

Soeben hat Apple mit OS X 10.9.2 das zweite grosse Update für sein aktuelles Mac-Betriebssytem Mavericks veröffentlicht. Es behebt das in den vergangenen Tagen als SSL-Bug bekannt gewordenene Sicherheitsleck und eine ganze Reihe anderer Fehler der Vorversion. Ausserdem bringt es ein paar neue Features.

Apple hat sich mit diesem Mac-OS-X-Update ungewöhnlich viel Zeit gelassen. Seit Dezember 2013 wurden sieben Vorab-Testversionen an registrierte Entwickler verteilt. Jetzt steht die finale Version für alle Anwender zur Verfügung. Sie lässt sich wie gewohnt über die Software-Aktualisierung des Mac App Stores beziehen.

Das Update scheint einen Grossteil der bekannten Fehler in Mavericks zu beheben. Neben der krassen Schwachstelle bei der Verifizierung von SSL-Zertifikaten sollen auch die bei einigen Mac-Modellen auftretenden Audio-Wiedergabe-Probleme beseitigt worden sein. Apple Mail hat nun keine Schwierigkeiten beim Empfang neuer Nachrichten mehr und die Anzahl ungelesener Mails wird korrekt angezeigt.

Ein paar neue Features gibt es auch: FaceTime kann nun auch auf dem Mac Anrufe tätigen und es gibt eine Anklopf-Funktion für Audio- und Video-Chats. Darüber hinaus lassen sich sowohl in FaceTime, als auch in iMessage bestimmte Absender blockieren.

Die Verbesserungen im Überblick
• Neue Option, FaceTime-Anrufe zu tätigen und anzunehmen
• Unterstützung der Anklopffunktion für FaceTime-Audio und Videoanrufe
• Möglichkeit, iMessage-Nachrichten bestimmter Absender zu blockieren
• Genauere Angabe der Anzahl ungelesener Mails
• Korrektur eines Problems beim Empfang neuer Mails
• Optimierte VoiceOver-Navigation in Mail und Finder
• Verbessertes Auto-Fill-Feature in Safari
• Beseitigung von Problemen mit der Audio-Wiedergabe
• Verbesserte Zuverlässigkeit bei Server-Verbindungen via SMB2
• Korrektur von VPN-Verbindungsstörungen

Security-Updates auch für Lion und Mountain Lion
Für die älteren Betriebssysteme Mac OS X 10.8.5 Mountain Lion und 10.7.5 Lion steht eine eigenständige Sicherheitsaktualisierung 2014-001 zum Download bereit. Die Updates stopfen Sicherheitslücken in Apache und PHP und verhindern gewisse Möglichkeiten, die App-Sandbox zu umgehen.

Ausserdem hat Apple die Root-Zertifikate aktualisiert und potenzielle Angriffspunkte in CoreAnimation, CoreText, QuickLook, QuickTime und File Bookmark beseitigt, die unter Umständen das Ausführen von Schadcode ermöglichten.

OS X 10.9.2 bringt zudem Safari 7.0.2 mit, das mehrere Schwachstellen in WebKit ausräumt. Nutzer von OS X 10.8.5 und 10.7.5 sollten Safari 6.0.2 einspielen, das laut Apple auf diesen Systemen die gleichen Lücken schliesst.


Ähnliche Artikel
Tipp: Wie man die zweistufige Bestätigung der Apple-ID einrichtet
Details zum SSL-Sicherheitsleck in OS X 10.9.1
Tipp: Daten aus der iCloud löschen


Screenshot & Text: Thomas Landgraeber

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn mit Freunden und Kollegen, abonnieren Sie den RSS-Feed,
oder folgen Sie mir. Ich freue mich auch über jeden Kommentar. Vielen Dank.



WERBUNG

blog comments powered by Disqus