GEEK OUT

Stay hungry. Stay foolish.
banSierra3@2x

Kleines iPhone und neues MobileMe im Juni?

disMobileMeSync
Neue Insider-Informationen heizen Spekulationen an
Berichte, dass Apple an einer kleineren und weniger teuren iPhone-Modellreihe arbeitet, gibt es schon seit mehr als zwei Jahren. Jetzt befeuert das Wall Street Journal die Gerüchteküche mit der Meldung, Steve Jobs persönlich kümmere sich gerade um letzte Details. Ausserdem stehe demnächst eine Neuauflage von MobileMe an, bei der ein „Online-Musk-Dienst“ und Social Networking „Schlüsselkomponenten“ seien. Apple überlege derzeit, den Dienst vielleicht kostenlos anzubieten.

Das Wall Street Journal bezieht sich auf Berichte „mehrerer mit der Angelegenheit vertrauter Personen“ und steuert einen neuen Augenzeugen bei, der das gerüchteweise „iPhone nano“ betitelte Gerät bereits im vergangenen Jahr gesehen haben will. Der Quelle zufolge ist es „nur etwa halb so gross“ wie die bisherigen Modelle und „bedeutend leichter“. Der berührungsempfindleiche Bildschirm soll sich über die gesamte Vorderseite erstrecken - einen Home-Button gebe es nicht. Das kleine iPhone soll die bestehende Modellreihe nach unten ergänzen und könnte zu Preisen ab 300 Dollar (ohne Vertrag) angeboten werden. Das iPhone 4 erhalte dieses Jahr lediglich ein „Upgrade“, so das Bösenblatt weiter.

Noch gibt es weder eine offizielle Stellungnahme, noch überhaupt irgendwelche Informationen von Apple dazu. Falls tatsächlich ein kleineres Modell kommen sollte, so wird es wahrscheinlich zusammen mit einer Auffrischung der iPhone-4-Reihe im Juni vorgestellt.

Zum selben Termin erwarteten die WSJ-Informanten auch einen Relaunch von MobileMe. Künftig sollen Anwender nicht nur Fotos, sondern auch Videos und Musik aus der Wolke auf ihre Geräte streamen können. Eine Möglichkeit zum Abspielen von Medien-Dateien aus der Ferne würde das lokale Speichern auf manchen Einheiten überflüssig machen. Die kabelgebundene Synchronisierung von Mobilgeräten mit iTunes wäre dann nur noch nötig, wenn die Dateien auf das iDevice kopiert werden sollen, um auch offline zur Verfügung zu stehen.

Es stellt sich hier die Frage, ob Apple im Zuge dieser Neuerungen nicht auch plant, den Anwendern endlich das ewige Anstöpseln von iPhone und Co. zu ersparen, indem man den Sync über WiFi ermöglicht - drahtlos und auf Wunsch auch automatisch. Auf dieses Feature warten viele Kunden schon seit Jahren.

Den Quellen des WSJ zufolge wird beim neuen MobileMe Social Networking eine „wichtige Rolle“ spielen. Apple wollte die Neuerungen angeblich bereits im letzten Sommer einführen, musste den Relaunch jedoch verschieben. Die Firmenzentrale soll derzeit überlegen, den Dienst kostenlos zu machen. Das klingt allerdings eher nach einer Spekulation. Es ist durchaus möglich, dass Apple einige weitere MobileMe-Features gratis anbieten wird, so wie bereits die „Find-my-iPhone“-Funktion, ein gänzlich kostenfreies Angebot scheint jedoch eher unwahrscheinlich. Möglich wäre z.B. ein abgespecktes Gratis-Paket und kostenpflichtige Premium-Features.

„MobileMe 2.0“ und die neuen iPhones sollen zu Steve Jobs' "Top-Prioritäten" zählen. Der Meister ist trotz gesundheitsbedingter Auszeit über aktuelle Details informiert und weiterhin an allen wichtigen Entscheidungen beteiligt - jedenfalls wurde diese Nachricht letzte Woche als Börsen-Beruhigungspille durch die Schlagzeilen gejagt.

Werbung


Quelle: Wall Street Journal; Illustration: Apple Inc.; Text : Thomas Landgraeber

blog comments powered by Disqus