GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

Google Music geht an den Start - in China


Konkurrenz belebt das Geschäft: Vor einigen Tagen erst meinte Google-Chef Eric Schmidt, seine Firma und Apple machten sich gegenseitig das Geschäft nicht streitig - doch plötzlich ist Google Music da. Vorerst nur in China, aber noch in diesem Jahr soll der Dienst in weiteren Regionen der Welt erscheinen. Berichten zufolge kurz vor Weihnachten und gemeinsam mit Android 3.0. Google Music steht in direktem Wettbewerb zu Apples iTunes Store.



Der Unterschied besteht darin, dass man bei Google die Musik nicht nur kaufen und herunterladen, sondern auch streamen kann. Die Kunden haben also die Wahl, ob sie die Musiktitel wie gewohnt auf lokalen Medien speichern, oder bei Bedarf aus der Google-„Wolke“ auf Geräte ihrer Wahl streamen. In Fachkreisen wird spekuliert, dass Apple für diesen Herbst ähnliches in der Pipeline hat: iTunes Replay.

Warum Google sein neues Angebot ausgerechnet in dem Markt startet, aus dem sich das Unternehmen nach grossem globalen Getöse eigentlich zurückziehen wollte, ist derzeit ebenso unklar wie die Frage, ob die chinesischen Behörden Googles Betriebsgenehmigung verlängern werden.

Quellen: The Telegraph, Google, Mobiflip.de, Macworld, Bilder: Google; Text: Thomas Landgraeber

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn mit Freunden und Kollegen, abonnieren Sie den RSS-Feed,
oder folgen Sie mir. Ich freue mich auch über jeden Kommentar. Vielen Dank.



WERBUNG