Erste Hinweise auf neues iPhone und iOS 7

iOS7Logs

Bild: MacRumors

Bisher unbekannte Produkte in Server-Logs aufgetaucht

Apple scheint bereits dabei zu sein, die nächste Generation seiner mobilen Hard- und Software in freier Wildbahn zu testen. Darauf weisen Einträge in Logdateien mehrerer Entwickler und Websites hin.

Wie MacRumors und TheNextWeb berichten, tauchte jüngst mehrfach eine "iPhone6,1"-Kennung auf, die bisher unbekannt ist. Das aktuelle iPhone-Modell weist sich je nach Version als "iPhone5,1" oder "iPhone5,2" aus. Auf dem neuen Modell soll bereits iOS 7 laufen.

Die Abbildung oben zeigt Besuche von Geräten mit diesem Betriebssystem bei MacRumors im Dezember 2012. Auch die tschechische Apple-Themenseite Letemsvetemapplem.eu will iOS-7-Visits registriert haben.

Dem Bericht von TheNextWeb zufolge konnte ein Entwickler, der ein "iPhone6,1" in seinen Logs fand, die dazu gehörige IP-Adresse zum Apple-Hauptquartier in Cupertino zurück verfolgen. Offenbar werden dort bereits Real-Life-Tests durchgeführt. Allerdings lassen sich Geräte-Kennungen relativ leicht fälschen.

Derzeit arbeitet Apple noch an iOS 6.1, das demnächst offiziell erscheinen soll. Wenn das Unternehmen seinen bisherigen Update-Zyklus beibehält, dürfte mit iOS 7 frühestens im Sommer zu rechnen sein - vermutlich zur WWDC 2013 im Juni.

Neue iPhone-Modelle gab es in den letzten Jahren jeweils im Herbst. Aufgrund des starken Wetttbewerbes im Smartphone-Markt könnte sich Cupertino jedoch zu einer vorzeitigen Auffrischung der Produktpalette genötigt sehen - wie zuletzt beim iPad der 4. Generation.

Bringt Apple womöglich schon im Frühjahr ein "iPhone 5S" heraus?

Werbung
www.cyberport.de

Bild: MacRumors; Quelle: TheNextWeb; Text: Thomas Landgraeber

blog comments powered by Disqus