GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

Bertrand Serlet verlässt Apple



Weggefährte von Steve Jobs wendet sich der Wissenschaft zu
Apple hat heute in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass Bertrand Serlet - einer der “Väter” von Mac OS X und bisheriger Chef der Mac-Software-Entwicklung - das Unternehmen verlässt, um sich künftig “weniger auf Produkte und mehr auf die Wissenschaft zu konzentrieren”, so Apple. Das Video (oben) zeigt den skurilen “Unix-Guru” beim Ablästern über Windows Vista.

Bertrand Serlet arbeitete 22 Jahre mit Steve Jobs zusammen und war bereits an der Entwicklung von NeXTstep beteilgt. Kennen gelernt hatten sich die beiden bei einem Besuch von Steve Jobs in den Xerox PARC Forschungslaboren, wo Serlet als Computer-Wissenschaftler beschäftigt war. Jobs konnte ihn überreden, an dem für Forschung und Wissenschaft gedachten Betriebssytem NeXTstep mitzuarbeiten. Als Jobs 1997 zu Apple zurückkehrte, nahm er Serlet mit. Der gebürtige Franzose war massgeblich daran beteiligt, aus NeXTstep das leicht zu bedienende Mac OS X zu machen.

Serlets Nachfolger wird Craig Federighi, ebenfalls ein NeXTstep-Verteran, der jedoch erst 2009 zu Apple kam, als Leiter der Mac OS Software Engineering Group. Federighi übernimmt nun sämtliche Verantwortungsbereiche von Serlet und untersteht als Senior Vice President of Mac Software Engineering direkt Steve Jobs. Er gilt als treibende Kraft hinter Mac OS X 10.7 Lion, das im Sommer 2011 erscheinen soll. Craig Federighi war es auch, der im vergangenen Herbst bei der Lion-Premiere einige der neuen Features vorstellte.

Video: Apple Inc. / YouTube; Text: Thomas Landgraeber

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn mit Freunden und Kollegen, abonnieren Sie den RSS-Feed,
oder folgen Sie mir. Ich freue mich auch über jeden Kommentar. Vielen Dank.



WERBUNG