GEEK OUT

Stay hungry. Stay foolish.
banSierra3@2x

Review & Giveaway: Augenblicke – die Neuerfindung der Uhr

Augenblicke01

Neuartige Kalender-App macht Termine übersichtlicher

Nichts weniger als "die Neuerfindung der Uhr" verspricht Augenblicke* für iOS. Die brandneue App präsentiert fällige Termine auf einem uhrenähnlichen Zifferblatt. Tatsächlich stellt sich die Frage, weshalb nicht schon früher jemand auf die Idee gekommen ist. Dieser Testbericht zeigt die Vor- und Nachteile.

Seit Jahrhunderten liest die Menschheit die Zeit an einem Kreis ab. Heutzutage werden Tagesabläufe meist in Zeitabschnitten oder Blöcken geplant. Um alle Termine eines Tages zu sehen, muss in herkömmlichen Kalender-Programmen meist viel hin und her, oder rauf und runter gescrollt werden.

Das muss nicht sein, dachte sich Diethard Seiferth und entwickelte eine App, die alle anstehenden Ereignisse so kompakt wie möglich in Form zweier 12-Stunden-Kreise darstellt. Der innere Zirkel repräsentiert die Zeit von Mitternacht bis Mittag, der äussere den Rest des Tages. Die farbige Codierung entspricht denen der jeweiligen Kalender.

Augenblicke02

Durch die platzsparende Darstellung ist auf einen Blick ersichtlich, wo es zeitlich eng wird und wo noch freie Terminmöglichkeiten bestehen. Unter der Uhr findet sich dann noch ein herkömmlicher Ablaufplan in Listenansicht. Diese gleicht im wesentlichen der Tagesliste in Apples eigener Kalender-Anwendung.

Im Hochformat wird exklusiv der jeweils ausgewählte Tag angezeigt. Dreht man das Gerät um 90 Grad ins Querformat, ist die ganze Woche sichtbar. Hier kann man durch seitliches Blättern von Woche zu Woche springen. Über das Kalender-Icon kann man zudem jederzeit zu einem x-beliebigen Datum springen.

Augenblicke für iOS synchronisiert sich automatisch mit der Apple-eigenen Kalender-Anwendung und bietet dessen komplettes Feature-Set inklusive Ortsangaben, Erinnerungsfunktionen, Teilnehmer, Wiederholungen, Wegzeiten, URLs usw. Es lassen sich beliebig viele vorhandene Kalender anzeigen oder auch ausblenden – was praktisch ist, wenn man einige Kalender nicht ständig im Blick haben muss.

Das Anlegen neuer Termine geht verblüffend leicht: Man tippt etwa eine Sekunde in den Bereich ausserhalb der Uhr und schon wird ein neues Ereignis erzeugt, das sich dann präzise auf den gewünschten Termin schieben lässt. Beim Loslassen erscheint automatisch das Eingabefenster. Hier können dann Titel und Details hinzugefügt werden – fertig.

Augenblicke04

Vorhandene Termine lassen sich jederzeit bearbeiten und ändern, auch wenn sie mit anderen Programmen angelegt wurden. Da ganztägige Termine alles überlagern würden, werden diese als reine Text-Badges dargestellt. Drückt man darauf, werden alle Einzelheiten dazu angezeigt.

Die Benutzeroberfläche ist standardmässig auf Weiss eingestellt. Wem das zu hell ist, kann den Nachtmodus einschalten. Andere Apps bieten die Möglichkeit, diesen je nach Uhrzeit automatisch zu aktivieren, bei Augenblicke geht das (derzeit) nur manuell.

Ausserdem ist das Bedienkonzept nicht durchgehend konsistent. Während man in der Wochenansicht mit den üblichen Wischgesten vor- und zurückblättern kann, funktioniert das in den Tagesansichten nicht. Wischt man hier im Uhrbereich, wird meist direkt ein neuer Termin erstellt. Um tageweise vor- und zurückzugehen muss man die Pfeile am oberen Bildschirmrand nutzen. Das ist anfangs etwas irritierend, man gewöhnt sich aber daran.

Übrigens: Diethard Seiferth arbeitet bereits an einer korrespondierenden Mini-App für die Apple Watch. Das Konzept bietet sich ja auch geradezu dafür an. Über Details hüllt sich der Entwickler noch in Schweigen, aber es wird interessant sein zu sehen, wie sich Augenblicke in Zukunft entwickelt.

Augenblicke03

Pro und Contra

Vorteile
+ Neuartige Termin-Darstellung
+ Übersichtlich gestaltete Oberfläche, einfache Bedienung
+ Tagesansicht im Hochformat, Wochenansicht im Querformat
+ Synchronisiert sich automatisch mit Apples Kalender-App
+ Anlegen neuer Termine direkt im Uhrbereich
+ Einfaches Duplizieren von Terminen
+ Tag- und Nachtmodus wählbar

Nachteile
– Neue Termine nur in der Tagesansicht erzeugbar
– Keine Monatsansichten
– In der Tagesansicht kein Vor- und Zurückblättern durch Wischgesten

Fazit

"Augenblicke - die Neuerfindung der Uhr" klingt etwas hochtrabend. Und nein, weder Rad noch Uhr wurden neu erfunden. Doch die App entpuppt sich als ein überraschend praktisches Tool, weil es das persönliche Tagespensum auf neue Art übersichtlich präsentiert. Hat man sich erstmal an die Bedienung gewöhnt, kann es durchaus als Ersatz für Apples Kalender-Anwendung dienen – sofern man keine allzu hohen Ansprüche an die Terminverwaltung stellt.

Auch wenn andere Programme wie Fantastical* deutlich mehr Funktionen bieten, ist Augenblicke eine schön gemachte App und eine gute Ergänzung. Sie lässt sich leicht bedienen, macht Spass und ist perfekt für den schnellen Blick auf anstehende Termine. Der Preis geht völlig in Ordnung, zumal sie sich auf iPad, iPhone und iPod touch gleichermassen nutzen lässt.

AugenblickeIcon600

Bewertung

Augenblicke 1.0

Sehr gut

Preis und Verfügbarkeit

Augenblicke* ist im iTunes Store als Universal-App für iPad, iPhone und iPod touch derzeit zum Preis von 2,69 € erhältlich.

Giveaway

Entwickler Diethard Seiferth war so freundlich, uns 5 Promo-Codes für Augenblicke 1.0 zu spendieren.
Update: Die Verlosung ist beendet. Die Gewinner wurden per Mail benachrichtigt. Vielen Dank fürs Mitspielen!


Weiterführende Links
Augenblicke 1.0* im iTunes Store

Ähnliche Artikel
Test: Typed for Mac
Test: Notebooks 7 für Mac & iOS
Test: OmniFocus 2 for iPad
Mehr...

Bilder: Diethard Seiferth; Text: Thomas Landgraeber

Wenn Ihnen diese Seite gefällt, folgen Sie mir:

Facebook Pinterest Twitter RSS-Feed


WERBUNG

blog comments powered by Disqus