GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

Apple beruhigt Final Cut Profis


Apple dementiert: Am Mittwoch berichtete die Gerüchte-Seite AppleInsider von einer angeblichen Neuausrichtung des Videoschnitt-Programmpakets Final Cut Pro. Die zukünftigen Versionen würden weniger die Filmprofis ansprechen, als vielmehr die anspruchsvollen Endanwender - die so genannten Prosumer. Dem widerspricht die Firma nun. Wie Apple-Sprecher Bill Evans gegenüber CNET betonte, werde sich an der professionellen Ausrichtung nichts ändern. Für Prosumer stünde weiterhin Final Cut Express zur Verfügung und für Laien das beliebte iMovie. Die nächste Version von Final Cut Pro sei bereits in Arbeit und werde einfach großartig, so Evans. Er verriet jedoch nicht, wann diese erscheinen wird. Die letzte grosse Aktualisierung gab es letzten Sommer.
blog comments powered by Disqus