GEEK OUT
STAY HUNGRY. STAY FOOLISH.

Apple Watch in 18 Karat Gold könnte mehr als 1.000 Euro kosten

Apple_Watch_Heroes

Sport-Variante wahrscheinliches Einstiegsmodell

Nächstes Jahr wird die Apple Watch in zwei verschiedenen Grössen zu Preisen ab 349 Euro auf den Markt kommen. Noch ist nicht klar, welches Modell genau das günstigste sein wird – die "Standard"- oder die "Sport"-Variante. Für das teuerste Modell, die "Edition" aus 18 Karat Gelb- oder Roségold wird indes mit Preisen von über 1.000 Euro gerechnet.

Apple hält sich hinsichtlich der Preisgestaltung bislang bedeckt. In Branchenkreisen geht man davon aus, dass aller Wahrscheinlichkeit nach nur die  Watch Sport für deutlich unter 500 Euro zu haben sein wird, da sie "nur" ein vergleichsweise günstig zu produzierendes Gehäuse aus eloxiertem Aluminium (in Silber oder Space Gray) mit gehärtetem Ion-X Glas aufweist.
AppleWatchGold
Die standardmässige  Watch (ohne Namenszusatz) kommt dagegen in vornehmer Edelstahl-Behausung (in Silber oder Space Black) mit Saphirglas-Abdeckung. Diese Modellreihe könnte ab 500 Euro kosten, abhängig vom mitgelieferten Armband.

Die Bling-Bling-Varianten aus 18 Karat Gelb- oder Roségold werden dagegen kaum zu Preisen unter 1.200 Euro zu haben sein. Branchen-Insidern zufolge liegen allein die Herstellungskosten des Gehäuses bei über 500 Euro.

Dazu kommen noch das Armband, die technischen Ingredienzen, die Entwicklungs-, Support- und Marketingkosten, sowie der Apple-typische Premium-Zuschlag. Das zusammen wird die goldene  Watch Edition in vierstellige Preisregionen befördern und Apple reichlich Umsatz im lukrativen Luxus-Segment bescheren.


Ähnliche Artikel
Panne beim Apple-Event-Livestream lag nicht an zu geringen Kapazitäten
Apple Event: Alle Neuheiten kurz und bündig
Apple Event: Livestream und Newsticker

Bilder: Apple Inc; Text: Thomas Landgraeber

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?
Dann teilen Sie ihn mit Freunden und Kollegen, abonnieren Sie den RSS-Feed,
oder folgen Sie mir. Ich freue mich auch über jeden Kommentar. Vielen Dank.



WERBUNG

blog comments powered by Disqus